Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


C.A.R.M.E.N. e.V. hat sein Angebot zur Unterstützung von Kommunen bei der Umsetzung von Energiewendeaktivitäten erweitert. Ab sofort bietet C.A.R.M.E.N. interessierten Kommunen die Möglichkeit, sich zum Einsatz des Energie- und Klimaschutzmanagements für Kommunen (EKM) beraten zu lassen. Das Projekt wurde von der Deutschen Energie-Agentur (dena) entwickelt und zählt deutschlandweit bereits 50 teilnehmende Kommunen.

C.A.R.M.E.N. e.V. hat eine ausgiebige Linksammlung für verschiedenste Themengebiete der Nachhaltigen Beschaffung in einer Excel-Liste zusammengestellt. Hier werden für die einzelnen Produktgruppen Links zu Produktangeboten, der Rechtsgrundlage, Umweltzeichen oder auch Praxisbeispiele bzw. Leitfäden angeführt. Beschaffer finden hier online Hilfestellungen zu verschiedensten Fragen sowie auch mögliche Kontakte von Beschaffern die gleiche oder ähnliche Vergaben bereits getätigt haben und nun bereit sind, beratend zur Seite stehen.

 

xlsxLinksammlung_Nachhaltige_Beschaffung.xlsx

 

 

Der Batteriespeichermarkt entwickelt sich rasant

Straubing, 21. Juli 2017 * C.A.R.M.E.N. e.V. erstellt regelmäßig eine Übersicht zu den am Markt erhältlichen Batteriespeichersystemen, die frei zum Download zugänglich ist und von Verbrauchern als Orientierungshilfe genutzt wird.
Mit Ihrer Teilnahme und der Übermittlung der Daten Ihrer Speichersysteme, bieten wir Ihnen einen transparenten und einfachen Zugang zu Interessenten.

Wenn Sie die Möglichkeit nutzen möchten, in unsere aktualisierte Marktübersicht aufgenommen zu werden, dann senden Sie bitte dieses Formular (Formular für MacOS) vollständig ausgefüllt an .

Unsere derzeitige Marktübersicht finden sie hier.


Am 22.06.2017 fand in Kirchanschöring ein Workshop zum Thema "Nachhaltige Beschaffung" in der öffentlichen Verwaltung statt. IMG 1177

Dieser Workshop wurde von der „Integrierten Ländlichen Entwicklung" (ILE) Waginger See - Rupertiwinkel initiiert. Ziel war es, die Beschaffer von sieben Kommunen hinsichtlich nachhaltiger Produkte in Form eines Workshops zu schulen.

10.000-Häuser-Programm bietet bis zu 2.000 Euro Förderung

Straubing, 21. Juni 2017 * Die Temperaturen sind sommerlich und der Gedanke ans Heizen liegt fern. Doch der Winter kommt wieder und Vorbereitung ist alles. Vor diesem Hintergrund bietet der Programmteil HeizungstauschPlus des bayerischen 10.000-Häuser-Programms Unterstützung beim Austausch von Heizungen sowie der Installation von Lüftungsanlagen oder Batteriespeichern. Mit dem Austausch ineffizienter Heizungen wird daheim nicht nur Geld gespart, sondern obendrein aktiv Klimaschutz betrieben.
Im Rahmen des 10.000-Häuser-Programms werden bis zu drei unterschiedliche Boni mit einer Höhe von bis zu 2.000 € gewährt: Der HeizanlagenBonus, der LüftungsanlagenBonus und der BatteriespeicherBonus. Je Wohngebäude kann jeder Bonus unabhängig voneinander einmal in Anspruch genommen werden.