Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


20191106 GlobalRefillDay WebsiteStraubing, 6. November 2019 * 1,9 Millionen Plastikflaschen und 320.000 Coffee-to-go-Becher pro Stunde: Take away-Snacks und To-go-Getränke werden immer beliebter. Dass die kurzlebigen Verpackungen eine Menge Ressourcen verbrauchen ist nach dem Gang zum Mülleimer meist schnell vergessen. Greenpeace hat den 9. November daher zum Global Refill Day ernannt – zum Tag der wiederverwendbaren Verpackung. Ganz nach dem Motto „back to the roots“ ist die Lösung für kleinere Müllberge eigentlich simpel: Mehrwegverpackungen! Schon unsere Großeltern gingen mit der wiederbefüllbaren Milchkanne einkaufen.

Straubing, 31. Oktober 2019 * Der bayerische Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, Hubert Aiwanger, gab diese Woche eine geplante Trendwende für die Windenergie im Freistaat bekannt. Mit einer Pro-Windkraft-Kampagne solle der Ausbau der Windenergie vorangetrieben werden. Aktionen, wie die Standortsuche, Gespräche mit Bürgermeistern und das stärkere „Mitnehmen“ der Bevölkerung vor Ort, starten demnach noch in diesem Jahr. Gewünscht seien mehrere hundert neue Windräder im flächengrößten Bundesland. Im ersten Halbjahr 2019 konnte zuletzt kein neues Windrad in Bayern fertiggestellt werden. Weitere Informationen erhalten Sie hier: www.br.de/nachrichten

Straubing, 31. Oktober 2019 * Sonnenstrom aus Photovoltaikanlagen wird über die sogenannte Einspeisevergütung gefördert. Der 20 Jahre (plus das restliche Inbetriebnahmejahr) währende Vergütungssatz ergibt sich aus der Anlagengröße sowie dem Zeitpunkt der Inbetriebnahme. Die Bundesnetzagentur hat am 31.10.2019 die neuen Vergütungssätze für PV-Anlagen für die nächsten drei Monate bekannt gegeben. Die kommenden 3 Monate sinkt die Vergütung "lediglich" um 1 Prozent je Monat – weniger als die vorangegangenen Monate mit 1,4 Prozent. Die Vergütungssätze sind unter https://www.bundesnetzagentur.de herunterladbar.

Straubing, 28. Oktober 2019 * Kaum ein anderes Thema hat im letzten Jahr solche Wellen geschlagen wie der Klimawandel. Die Hitzesommer von 2018 und 2019 haben mögliche Auswirkungen des Klimawandels für viele spürbar werden lassen. Darüber hinaus sorgen die Fridays for Future-Proteste dafür, dass das Thema auch medial und politisch stärker vertreten ist. Der Klimawandel ist nach wie vor ein schwieriges Gesprächsthema: zwischen komplexen Fakten und den drohenden Folgen wachsen bei vielen Gefühle von Angst, Resignation und schlechtem Gewissen. Tipps und Hintergründe für eine verbesserte Klimakommunikation liefert das Magazin von klimafakten.de. Zum zweiten Mal veröffentlicht klimafakten.de, gemeinsam mit dem Bundesverband Klimaschutz (BVKS), die Publikation „Das Klima zum Thema machen: so geht’s“. Das Magazin bietet auf 44 Seiten Artikel rund um Theorie und Praxis der Klimakommunikation.

20191017 Windtreffen 1 bearbStraubing, 18. Oktober 2019 * Zum 8. Ländererfahrungsaustausch Windenergie trafen sich am 14. und 15. Oktober Vertreter der Länderenergieagenturen, die Fachagentur Windenergie an Land, das Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende sowie C.A.R.M.E.N. e.V. Gastgeber des Treffens in Simmern/Hunsrück war die Energieagentur Rheinland-Pfalz. Neben dem fachlichen Austausch untereinander ist ein Ziel der Teilnehmenden, über den reinen Informationsaustausch hinauszugehen und gemeinsame Kooperationen anzustoßen.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok