Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Straubing, 10. Januar 2019 * Regionalnachweise ermöglichen es den Anlagenbetreibern die lokale Erzeugung des EEG-Stroms hervorzuheben. Als Region werden die Postleitzahlengebiete definiert, die sich in einem 50-km-Umkreis um das Postleitzahlengebiet befinden, in dem der Strom verbraucht wird. Damit werden Regionalstromprodukte ermöglicht, die neben den Ökostromangeboten immer mehr an Bedeutung gewinnen und die Akzeptanz für die Energiewende vor Ort steigern sollen.

64 2018Straubing, 19. Dezember 2018 * In Kooperation mit der Regierung der Oberpfalz findet die C.A.R.M.E.N.-Fachgesprächsreihe „Energiewende in der Verwaltung“ am Mittwoch, den 13.02.2019 in Regensburg statt. Nach Kooperationsveranstaltungen in Niederbayern und Mittelfranken, können sich nun auch Mitarbeiter oberpfälzer Verwaltungen sowie alle fachlich Interessierten über Themen rund um Energiewende und Klimaschutz in Verwaltungseinrichtungen informieren.

63 2018Straubing, 18. Dezember 2018 * Weiterbetrieb, Repowering oder Stilllegung – was passiert mit Windenergieanlagen nach Auslaufen des bisherigen Vergütungsmodells? Das C.A.R.M.E.N.-Fachgespräch „Windenergie nach 20 Jahren EEG-Vergütung“ am 12. Februar 2019 in Schweinfurt widmet sich grundsätzlichen Fragestellungen, die sich für Betreiber und Gesellschafter von Windenergieanlagen mit Post-EEG-Konzepten ergeben. Die Veranstaltung erfolgt in Kooperation mit der Fachagentur Windenergie an Land sowie dem Bundesverband WindEnergie e.V./Landesverband Bayern.

181122 Ne LSE Jahrestagung 055LandSchafftEnergie-Gesamttagung

Plankstetten, 26. November 2018 * (Pressemitteilung des TFZ) Rund 50 Mitarbeiter von LandSchafftEnergie haben sich Ende November im Kloster Plankstetten zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch getroffen. Die Berater informieren im Auftrag des bayerischen Wirtschafts- und des Landwirtschaftsministeriums Land- und Forstwirte, ländliche Gemeinden und Privatpersonen zu allen Themen der Energiewende in Bayern. Von den Bayerischen Staatsministerien für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie (StMWi) sowie für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF) waren unter anderem Ministerialrat Dr. Klaus Keisel und Ministerialrat Manfred Pusch in die Oberpfalz gekommen, um sich über die Ergebnisse des Projekts zu informieren. Sie waren sich einig, dass die Arbeit der LandSchafftEnergie-Berater zur Umsetzung der Energiewende einen wichtigen Beitrag leistet.

C.A.R.M.E.N. e.V. informiert am 28.11. in Regen über EnergieEffizienzNetzwerk für Hotels im Bayerischen Wald

Hotel Netzwerk LogoStraubing, 19. November 2018 * In Nichtwohngebäuden steckt laut dena noch ein hohes Potenzial für mehr Energieeffizienz: Die drei Millionen baulichen Anlagen sind für ein Drittel des Gebäudeenergieverbrauchs in Deutschland verantwortlich. Je nach Branche treten verschiedene Ausgangssituationen und Hemmnisse auf. Das Hotelwesen sei vor allem von kleinen und eigentümergeführten Hotels geprägt, die eine Vielzahl von Aufgaben bewältigen müssen. Aus diesem Grund mangele es i. d. R. an Know-how und Zeit, obwohl die Notwendigkeit für Klimaschutz und Nachhaltigkeit zunehmend wahrgenommen werde. Schwierige Finanzierungsbedingen seien ebenso bremsende Faktoren für Investitionen in Energieeffizienz.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok