Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Straubing, 24. Januar 2020 * Laut aktuellen Zahlen der Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen e.V. konnten im vergangenen Jahr mehr als 42 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland aus Erneuerbaren Energien gedeckt werden – so viel wie nie! Noch 2013 lag der Anteil am deutschen Bruttostromverbrauch bei 25 Prozent. Währenddessen nahmen die fossilen Energieträger am Energiemix ab.

Straubing, 17. Januar 2020 * Der Start ins neue Jahr ist ein guter Anlass, um mit einem Wechsel zu einem Ökostromanbieter einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Rund 12,67 Millionen Personen in Deutschland beziehen bereits grünen Strom (Statista 2019). Doch zuvor sollte man die Angebote genau unter die Lupe nehmen. Dass sich ein genauer Blick lohnt, zeigt ROBIN WOOD e. V. in seinem kürzlich veröffentlichten "Ökostromreport 2020". Laut Angabe der Umweltorganisation wurden hierfür 1.200 Angebote von Ökostromanbietern untersucht. Von diesen bewertet ROBIN WOOD e. V. lediglich acht als empfehlenswert. Die festgelegten Kriterien wurden zuvor auf Grundlage von Recherchen und Befragungen ermittelt. Weitere Informationen und Hintergründe erhalten Sie unter: www.robinwood.de/oekostromreport.

Straubing, 17. Januar 2020 * Am Mittwoch, den 15.01.2020 gab die Bundesnetzagentur die Ergebnisse der 2. Sonderausschreibung für Photovoltaikanlagen bekannt. Von insgesamt 346 Geboten mit einem Gesamtvolumen von 1.344 Megawatt, die zum Stichtag für die Abgabe der Gebote am 2. Dezember 2019 eingereicht wurden, erhielten 121 PV-Anlagen mit rund 500 Megawatt einen Zuschlag. 76 Gebote mussten aufgrund von Fehlern ausgeschlossen werden. Mit Ausnahme der Stadtstaaten Berlin, Hamburg und Bremen erhielten alle Bundesländer Zuschläge. Die meisten gingen nach Bayern (42 Zuschläge), Mecklenburg (10 Zuschläge) und Schleswig-Holstein (6 Zuschläge).

LSE Jahrestagung2019 TFZStraubing, 14. Januar 2020 * (Pressemitteilung des TfZ) Bereits zum sechsten Mal haben sich die rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von LandSchafftEnergie Ende November zur gemeinsamen Jahrestagung getroffen. Das Netzwerk informiert und berät im Auftrag des bayerischen Wirtschafts- und Landwirtschaftsministeriums zur Energiewende im ländlichen Raum. Neben den zahlreichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von LandSchafftEnergie nahmen auch Vertreter der Bayerischen Staatsministerien für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie (StMWi) sowie für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF) an der Tagung teil.

Infografik WebsitemeldungStraubing, 8. Januar 2020 * Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat seine Förderkonditionen nach oben angepasst. Als Privatperson, Wohnungseigentümergemeinschaft, Freiberufler, Kommune oder Unternehmen können Sie ab sofort von attraktiven Zuschüssen bei Neubau- und Sanierungsvorhaben profitieren. Das Programm „Heizen mit Erneuerbaren Energien“ bietet Ihnen in diesem Zusammenhang Zuschüsse bis zu 45 Prozent für den Kauf eines klimaschonenden Heizsystems. Mehr Geld vom Staat gibt es für Holzheizungen, Solarthermie und Wärmepumpen, aber auch Gas-Brennwertheizungen werden im Gebäudebestand bei Kombination mit einer erneuerbaren Wärmeerzeugung gefördert.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok