Best Practice Beispiel: Teisnach

Ein weiteres gelungenes Beispiel für eine Nahwärmeversorgung findet sich in Teisnach, ein Projekt der Probst & Marchl GbR.

„Wir versorgen aktuell 26 Abnehmer mit Wärme. Unser Heizwerk hat eine thermische Leistung von 1,1 MW, produziert jährlich circa 3.000 MWh Wärme, das sind umgerechnet circa 350.000 Liter Heizöl und damit sparen wir 1 Mio. Kilogramm CO2 ein. Verfeuert werden jährlich um die 3.500 srm (Schüttraummeter) Hackschnitzel und die Energie- und der Stromverbrauch vom Heizwerk produzieren wir zu 80% selber. Aufgrund der momentanen Diskussion um Klima- und Umweltschutz, um Nachhaltigkeit und wegen steigender Preise von Öl und Gas aufgrund der CO2-Steuer, werden wir die nächsten fünf Jahre noch weitere 25 Verbraucher an unser Wärmenetz anschließen, welches aktuell eine Leitungslänge von 1,8 km hat.“ (Christoph Probst, Probst und Marchl GbR)