Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Die Produktion von erneuerbarem Strom unterliegt zu einem Großteil der Witterung, der Tages- und der Jahreszeit. Vor allem Strom aus Sonne und Wind wird nicht immer dann generiert, wenn er gebraucht wird. strom verbrauch entstehung MK

Zum Beispiel entsteht durch PV-Anlagen an sonnigen Tagen regional so viel Energie, dass sie den tatsächlichen Verbrauch übersteigen kann (Leistungsüberschuss). Dieser Überschuss sollte nicht ungenutzt bleiben, sondern Leistungsdefizite zu anderen Zeiten decken können, in denen die Energieerzeugung niedriger ist als der Bedarf.

Um eventuell daraus resultierenden Versorgungsengpässen Abhilfe zu schaffen, könnten Speichertechnologien diese Überschüsse aufnehmen und bedarfsorientier für erzeugungsschwache Zeitpunkte vorhalten. Allein im Jahr 2011 wurden Windenergieanlagen auf Grund fehlender Netz- oder Speicherkapazitäten so häufig abgeregelt und somit an der Produktion erneuerbaren Stroms gehindert, dass sich die entgangene Strommenge auf rund 150 GWh summierte. Diese Strommenge würde ausreichen, um eine Kleinstadt ein Jahr vollständig mit elektrischer Energie versorgen zu können.

Mit Hilfe von Speichertechnologien könnte der überschüssige Strom

gespeichert werden. Je nach Speichertechnologie kann der Strom unterschiedlich lange gespeichert werden. Auch hinsichtlich der Speicherkapazitäten liegen teils enorme Unterschiede vor. Insgesamt besteht für die verschiedenen Technologien mit zunehmender Erforschung und Verbreitung die Möglichkeit höherer Effizienz und geringerer Kosten. Forschungsbedarf besteht bei Stromspeichern auch hinsichtlich der Netzintegration, also an welchen Punkten im Energienetz sie angeordnet werden und wann sie mit welchen Mengen gefüllt bzw. geleert werden. Außerdem müssen die Zuverlässigkeit, der Wirkungsgrad und die Langlebigkeit von neuen Speichersystemen gesteigert werden.



Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/web99/htdocs/Joomla_neu/plugins/system/cookiehint/cookiehint.php on line 171
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok