Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Der kommunale Energieverbrauch ist aufgrund des Strom- und Wärmebedarfs sowie des Mobilitätsaufkommens und des damit verbundenen Treibstoffverbrauchs ein komplexes Themenfeld. Dieses umfasst u. a. die kommunalen Gebäude und Eigenbetriebe, die Stadt- und Verkehrsplanung, die Straßenbeleuchtung, aber auch den Bereich der Beschaffung, mittels derer dazu beigetragen werden kann, dass effiziente und langlebige Geräte zum Einsatz kommen.
Es gibt eine Vielzahl an Einspar- und Effizienzpotenzialen, angefangen von der Sensibilisierung von Mitarbeitern hinsichtlich der effizienten Nutzung von Strom, Wärme und Verbrauchsmaterialien, über die Nutzung von Fahrrädern für kurze Dienstwege, bis hin zu energetischen Sanierungsmaßnahmen kommunaler Gebäude. Ein Teil dieser Potenziale kann mit geringen Investitionen angestoßen werden. Für viele Maßnahmen sind häufig jedoch umfangreichere Investitionen notwendig. Sowohl die i. d. R. begrenzten Haushaltsmittel als auch die Vielzahl der direkt oder indirekt miteinander in Verbindung stehenden Maßnahmenoptionen erfordern ein durchdachtes Vorgehen der Kommune, um die begrenzten Mittel bestmöglich einzusetzen und mittel- bis langfristige Entwicklungen in der Kommune zu berücksichtigen.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok