Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Straubing, 13. Juli 2018 * Deutschlands Landwirte erhalten bei der Verwendung von Biokraftstoffen in Landmaschinen wieder die volle Steuerrückvergütung in Höhe von 45,00 Cent je Liter für Pflanzenöl oder Biodiesel. Die EU-Kommission hat dies nach langer Wartezeit nun beihilferechtlich genehmigt, vorläufig bis Ende 2020. Die Befristung erfolgte, da gemäß EU-Recht ab 2021 keine Biokraftstoffe aus Nahrungsmittelpflanzen mehr gefördert werden dürfen.

www.ufop.de

www.fnr.de

Straubing, 2. Juli 2018 * An der Autobahn Raststätte Brohltal-Ost in Rheinland-Pfalz ist heute die erste Schnellladesäule mit einer Ladeleistung von 350 kW eröffnet worden. Bei einem angenommenen Verbrauch von 20 kWh pro 100 km kann in etwa 15 Minuten genug Energie für 400 km Fahrt gezapft werden. Der Raststättenbetreiber Tank & Rast möchte etwa 80 Stützpunkte mit den Ladesäulen von Ionity ausstatten um schon heute für die kommende Fahrzeuggeneration gerüstet zu sein. Die neuen Säulen verfügen über einen CCS-Stecker, mit dem heutige Fahrzeuge mit 50 kW und Gleichstrom geladen werden können.

www.rheinpfalz.de/nachrichten

 

Straubing, 26. Juni 2018 * Energieversorger, die mit dem Ökostromlabel Grüner Strom arbeiten, zeigen eine ganze Bandbreite von Aktivitäten im Wachstumsmarkt Elektromobilität – von Infrastrukturprojekten, über Sharing-Angebote für E-Fahrzeuge, bis hin zu speziellen Endkundentarifen. In einer neuen Infobroschüre veröffentlicht der Grüner Strom Label e.V. aktuelle Beispiele aus der Praxis. Dabei steht die Kombination von E-Mobilität mit zertifiziertem Ökostrom im Fokus.

Straubing, 25. Juni 2018* Das Bergrennen am Pikes Peak ist gespickt von besonderen Anforderungen. Der Startpunkt für das Einzelzeitfahren liegt auf 2.860 Meter. Nach 156 Kurven und 20 Kilometer Strecke wird der Gipfel auf einer Höhe von 4.300 Metern erreicht. Für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor eine besondere Herausforderung, denn mit zunehmender Höhe wird die Luft "dünner" und damit läßt die Motorleistung deutlich nach. VW hat gestern ein für dieses Rennen entwickeltes Fahrzeug, den I. D. R Pikes Peak ins Rennen geschickt, der bei einer Antriebsleistung von 500 kW nur 1.100 kg wiegt. Der spezielle Akku hat eine Kapazität von 43 kWh. Nach exakt 7.57.148 Minuten erreichte Romain Dumas, der schon mehrmals den Wettbewerb gewonnen hat, den Gipfel. Er ist somit der Rekordhalter, nicht nur für Elektrofahrzeuge, sondern auch für die schnellste Fahrt zum Berggipfel.

Straubing, 04. Juni 2018*Der Bund gewährt eine Förderung für LKW mit alternativen Antrieben und will damit die Markteinführung von CNG, LNG und Elektro-Lastwägen über 7,5 Tonnen Gesamtgewicht unterstützen sowie die Kohlendioxid-Emissionen senken. Bezuschusst werden maximal  40% der Mehrkosten im Vergleich zu Serien-Neufahrzeuge. Für die jeweiligen Antriebsarten gelten damit folgende Fördersummen:

- 8.000 Euro je Fahrzeuge mit Erdgasantrieb (Compressed Natural Gas – CNG)

- 12.000 € je Fahrzeuge mit Flüssigerdgasantrieb (Liquefied Natural Gas – LNG)

- 12.000 € je Fahrzeug mit Elektroantrieb bis einschließlich 12 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht

- 40.000 € je Fahrzeug mit Elektroantrieb über  12 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht

Die Förderung wird durch das Bundesamt für Güterverkehr abgewickelt. Die Richtlinie ist unter folgendem Link verfügbar:

www.bmvi.de



Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/web99/htdocs/Joomla_neu/plugins/system/cookiehint/cookiehint.php on line 171
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok