Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Straubing, 16. April 2019 Im Auftrag des BDBE hat der ADAC im Technikzentrum in Landsberg verschiedene Benzin-Fahrzeuge auf dem Prüfstand nach dem neuen Prüfzyklus WLTP getestet. Bestimmt wurde der Verbrauch, die Stickoxid-Emissionen (NOx) sowie der Partikelausstoß (Anzahl der Partikel). Dabei wurden die Kraftstoffe E5 und E10 verwendet. Für die Messung wurden fünf verschiedene Fahrzeuge der Klein- und Mittelklasse herangezogen. Im Durchschnitt ergab sich für E10 kein volumetrischer Mehrverbrauch, obwohl Ethanol einen niedrigeren Heizwert hat. Dies spricht dafür, dass die Verbrennung durch die Ethanol-Beimischung effizienter abläuft. Ein weiteres Indiz hierfür sind die deutlich verringerten Partikel-Emissionen, die durch eine 5% höhere Ethanol-Bemischung halbiert werden.

bdbe-tests-mit-e10

   

IMG 3459Straubing, 12. April 2019 Nach mehrmonatiger Betriebspause wurde heute die CNG-Tankstelle wieder in Betrieb genommen. Die OrangeGas Germany GmbH betreibt nun die Tankstelle und verkauft am Zapfpunkt ausschließlich Biomethan. Lieferant hierfür ist VERBIO aus Zörbig. Das Biomethan wird vor allem aus Stroh gewonnen, an der Produktionsanlage in Schwedt ins Gasnetz eingespeist und in Straubing wieder entnommen. Somit steht nun in der Region wieder ein weiterer grüner Kraftstoff zur Verfügung.

Straubing, 22. März 2019 Wie umweltfreundlich sind E-Autos und was verändert sich für die Stroversorgung durch die E-Mobilität? Diese Fragen werden oft wiedersprüchlich diskutiert. Das Bundesumweltministerium hat hierzu einige Broschüren aufgelegt, die hierzu Antworten geben. Die Veröffentlichungen geben gut verständliche Antworten und sind mit interessanten Grafiken versehen.

bmu-elektromobilitaet

 

Straubing, 6. Februar 2019 Die Landwirtschaft liefert einen Großteile der Rohstoffe zur Herstellung heimischer Biokraftstoffe, ohne jedoch selbst wesentlich Biokraftstoffe anstatt Diesel einzusetzen. Im Wesentlichen ist daran die unbefriedigenden wirtschaftliche Situation schuld. Zusätzlich erschweren die Regelungen bei der Rückvergütung der Kraftstoffsteuer und unklare Rahmenbedingungen nach 2020 den Einsatz. Verbände der Landwirtschaft und der Biokraftstoffe haben nun ein gemeinsames Positionspapier aufgelegt und Forderungen formuliert, die zu einer Verbesserung führen können. Die Land- und Forstwirtschaft benötigen jährlich in Deutschland etwa 1,7 Mio. Tonnen Dieselkraftstoff, daraus resultieren etwa 7 Mio. Tonnen Kohlendioxid.

Positionspapier-LuF-Biokraftstoffe

Straubing, 29. Januar 2019 * Strom kostet Geld. Das gilt natürlich auch für E-Autos. Das gesteuerte Laden von E-Autos bietet jedoch die Möglichkeit, gezielt kostengünstige Strommengen zu nutzen, die sonst zu einer Überlastung des Netzes führen. Noch einen Schritt weiter geht TheMobilityHousI3 Laden kleine (TMH) aus München. In einem Demonstrationsprojekt von Enervie in Hagen wird über eine Chademo-Schnellladesäule auch Strom aus dem Auto ausgespeist, um Primärregelleistung zu Verfügung zu stellen. Dieses Prinzip wird als Vehicle To Grid (VTG) bezeichnet. Laut Thomas Raffeiner, Gründer und CEO lassen sich in einer Woche bei einer Primärregelleistung von 8 kW bis zu 20 € verdienen.

Das Projekt in Hagen zeigt das Potential der Elektroautos zur Stabilisierung der Stromversorgung. Im ersten Schritt ist dabei das gesteuerte Laden von Bedeutung, gefolgt von der Möglichkeit mit VTG zusätzlich zur Netzstabilisierung beizutragen.

mobilityhouse-auto-verdient-geld

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok