Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Straubing, 6. Februar 2019 Die Landwirtschaft liefert einen Großteile der Rohstoffe zur Herstellung heimischer Biokraftstoffe, ohne jedoch selbst wesentlich Biokraftstoffe anstatt Diesel einzusetzen. Im Wesentlichen ist daran die unbefriedigenden wirtschaftliche Situation schuld. Zusätzlich erschweren die Regelungen bei der Rückvergütung der Kraftstoffsteuer und unklare Rahmenbedingungen nach 2020 den Einsatz. Verbände der Landwirtschaft und der Biokraftstoffe haben nun ein gemeinsames Positionspapier aufgelegt und Forderungen formuliert, die zu einer Verbesserung führen können. Die Land- und Forstwirtschaft benötigen jährlich in Deutschland etwa 1,7 Mio. Tonnen Dieselkraftstoff, daraus resultieren etwa 7 Mio. Tonnen Kohlendioxid.

Positionspapier-LuF-Biokraftstoffe

Straubing, 29. Januar 2019 * Strom kostet Geld. Das gilt natürlich auch für E-Autos. Das gesteuerte Laden von E-Autos bietet jedoch die Möglichkeit, gezielt kostengünstige Strommengen zu nutzen, die sonst zu einer Überlastung des Netzes führen. Noch einen Schritt weiter geht TheMobilityHousI3 Laden kleine (TMH) aus München. In einem Demonstrationsprojekt von Enervie in Hagen wird über eine Chademo-Schnellladesäule auch Strom aus dem Auto ausgespeist, um Primärregelleistung zu Verfügung zu stellen. Dieses Prinzip wird als Vehicle To Grid (VTG) bezeichnet. Laut Thomas Raffeiner, Gründer und CEO lassen sich in einer Woche bei einer Primärregelleistung von 8 kW bis zu 20 € verdienen.

Das Projekt in Hagen zeigt das Potential der Elektroautos zur Stabilisierung der Stromversorgung. Im ersten Schritt ist dabei das gesteuerte Laden von Bedeutung, gefolgt von der Möglichkeit mit VTG zusätzlich zur Netzstabilisierung beizutragen.

mobilityhouse-auto-verdient-geld

 

Straubing, 2. Januar 2019 * Lastkraftwagen, die mit CNG betrieben werden, sind in Deutschland ab 1. Januar 2019 für zwei Jahre von der Maut befreit. Dies gilt für Fahrzeuge die ausschließlich mit Biomethan oder Erdgas fahren. Dabei kann der Kraftstoff in Druckflaschen (Compressed Natural Gas CNG) oder flüssig (Liquified Natural Gas LNG) betankt und im Fahrzeug gebunkert werden. Die Einsparung kann je nach Gewicht und Schadstoffklasse des Lastwagens bis zu 18,7 Cent pro gefahrenem Kilometer betragen.

dvgw-mautbefreiung-gas

Straubing, 21. Dezember 2018 *Die DENA berichtet regelmäßig zum Jahresende über Autos, die mit Alternativen zu Benzin und Diesel ausgerüstet sind. So verzeichnet der Bericht für das Jahr 2018 einen Zuwachs bei den vollelektrischen und teilelektrischen Antrieben. Auch die Nachfrage nach CNG-Fahrzeugen ist gestiegen. Insgesamt sind nun also 5 % der Fahrzeuge mit Alternativen Antrieben ausgerüstet, im Vergleich zu 3,4 % für das Jahr 2017 eine deutliche Steigerung. Leider steigt jedoch der durchschnittliche Kohlendioxidausstoß der Neuwagenflotte in Deutschland trotz der Zunahme der elektrifizierten- und der CNG-Fahrzeuge gerade in Deutschland wieder an und beträgt nun etwa 130 g Kohlendioxid pro km. Der EU-Zielwert von 95 g für das Jahr 2021 rückt damit in weite Ferne. Begründen läßt sich der Ansieg weniger mit dem Rückgang der Diesel-Anteile als vielmehr mit der ständig wachsenden Größe und Leistung der Neuwägen.

DENA-MONITORINGBERICHT

Straubing, 5. Dezember 2018 * Die Schweizer Firma Microlino hat in den letzten Jahren einen elektrischen Kleinwagen entwickelt, der das Konzept des Zweisitzers Isetta aufgreift. Nun soll das Fahrzeug von Artega in einer 3.000 Quadratmeter großen Halle in Delbrück-Hagen gefertigt werden. Hierzu wird derzeit die Produktion aufgebaut. Die Fertigung soll zum Jahresanfang 2019 starten und ist auf 8000 "Knutschkugeln" im Jahr ausgelegt. Der Zweisitzer besitzt eine Fronttür und ist mit einer Länge von 2,5 Metern ein idealer Stadtwagen. Bei einer Geschwindigkeit von max 90 km/h sind je nach Batterie-Variante Reichweiten von bis zu 200 km möglich. Das Fahrzeug entspricht der EU Kategorie L7e und wiegt ohne Fahrer und Batterie unter 450 kg. Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie unter

 micro-mobility


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok