Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Straubing, 20. September 2017* Fendt präsentiert einen batterieelektrischen Traktor mit einer Leistung von 50 kW. Der kompakte Schlepper verfügt über einen Akku mit einer Kapazität von 100 kWh. Damit läßt sich - je nach Einsatzspektrum und Belastung - eine Autarkie von 2 bis 8 Stunden darstellen. Geladen wird über eine CCS-Steckdose. Bei Laden mit Gleichstrom sind Ladezeiten unter einer Stunde möglich. Das Fahrzeug soll seinen Einsatz als Kommunalschlepper oder als Hofschlepper sowie als Fahrzeug für Sonderkulturen finden.

fendt-e100-vario

Straubing, 13. September 2017* In Frankfurt präsentiert die Automobilindustrie die Auto-Antriebe von heute und morgen. Verstärkt sind dabei auch CNG-Gasmotore zu sehen. Die bestechen durch niedrige Emissionen und hoher Reichweite. Neben VW und Audi zeigt auch Opel wieder eine CNG-Variante für den Astra. Einige der knapp 1.000 CNG-Tankstäulen bieten auch Biomethan an. Damit verbessert sich die Klimabilanz des Antriebes weiter.

Straubing, 06. September 2017* Die Frima Sono startete am 18. August in München eine Probefahrttour mit dem Solarauto Sion durch Europa, die am 27.OktoberDSCN0053 in Zürich endet. Dabei können Interessierte das Auto besichtigen und auf fahren. Einzigartig wird das Fahrzeug durch PV-Zellen am Fahrzeug, die an sonnigen Tagen bis zu 30 km Reichweite ermöglichen sollen, aber auch den Betrieb von Elektrogeräten durch die Schuko-Dose ermöglichen. Das Crowdfunding-Auto soll ab 2018 erhältlich sein. 

sonomotors

Straubing, 22. August 2017 * Zwischen den Anschlußstellen Frankfurter Flughafen und Darmstadt wird ein zehn Kilometer Abschnitt mit einer Oberleitung für LKW ausgestattet. Bis Ende 2018 soll die Strecke in Betrieb gehen, die von Siemens erbaut und betrieben wird. Das Projekt wird im Rahmen des Verbundprojekts "Elektrifizierter, innovativer Schwerlastverkehr auf Autobahnen" (Elisa), vom Bund gefördert. Es dient zur Versorgung von Hybrid-LKW, die mit Strom, aber auch mit Verbrennungsmotor fahren können. Ist der Stromabnehmer an der Oberleitung, kann auf E-Antrieb umgestellt werden und gleichzeitig der Fahrzeug-Akku nachgeladen werden.

Quelle: Energie-und-management

 

Straubing, 24. Juli 2017* (Meldung Bayern Innovativ) In Ergänzung zum Bundesprogramm hat sich die Bayerische Staatsregierung das Ziel gesetzt, mit einem eigenen Landesförderprogramm den Aufbau einer flächendeckenden Ladeinfrastruktur weiter voranzutreiben.