Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Straubing 27. Mai 2020 Grüner Wasserstoff gilt als wichtiger künftiger Energieträger, denn damit läßt sich Solar- oder Windenergie speichern und bei Bedraf z.B. als Kraftstoff für Fahrzeuge nutzen.
Leider hat sich nun auch Mercedes-Benz von der Produktion von Autos verabschiedet und die Aktivitäten in den Bereich der Nutzfahrzeuge ausgelagert. Mercedes folgt damit weiteren hiesigen Hersteller wie BMW oder Volkswagen. Damit werden Brennstoffzellen-Autos weiterhin Exoten auf unseren Straßen bleiben, jedoch wird Wasserstoff hoffentlich seine Anwendung als grüner Treib- oder Speicherstoff finden. Es gib ja auch LDSCN0381astwägen, Schiffe und Flugzeuge, die nach einer Treibstoff-Zukunft suchen. Dort könnte auch der relative Aufpreis für die Einführung der Fahrzeugtechnologie geringer ausfallen. Auch hier ist der Preisdruck der fossilen Energie groß und damit der Aufwand zum Aufbau einer neuen Antriebstechnologie und Kraftstoff-Logisik enorm.
Denn Brennstoffzellenfahrzeuge sollten in Zukunft nicht nur Museen schmücken.

Straubing 25. Mai 2020 Lastkraftwägen mit einem Gesamtgewicht von über 7,5 Tonnen müssen auf Bundesfernstraßen Maut entrichten. Diese Straßenbenutzungsgebühr richtet sich vor allem nach dem zulässigem Fahrzeuggewicht und beträgt etwa 10 bis 26 €cent/km. Fahrzeuge mit elektrischem Antrieb sind von der Maut ausgenommen. Ebenso ist bis Ende 2020 für Erdgas eine Mautbefreuung vorgesehen. Nun wird die Mautbefreung bis Ende 2023 verlängert. Dies beschloss der Deutsche Bundestag in der 2. und 3. Lesung in der Sitzung am 14. Mai 2020. Erdgas kann komprimiert als CNG oder verflüssigt als LNG in Ottomotoren als Kraftstoff verwendet werden und bietet im Vergleich zu Dieselkraftstoff deutliche Vorteile bei den Abgasemissionen. Wird Erdgas durch Biogas substituiert, verbessert sich auch die Treibhausgasbilanz deutlich.

vision-mobility

gesetze-im-internet

Investitionsförderprogramme für Fahrzeuge finden Sie unter Förderung Mobilität

 

Straubing, 28. April 2020 Auch in Straubing unterstützt die Kommune nun die Anschaffung von Lastenfahrrädern.

Dieser Fahrradtyp war vor einiger Zeit vor allem als "Postrad" bekannt, gewinnt durch die Kombination mit einem elektrischen Hilfsantrieb nun zunehmend an Bedeutung.

Auch Städte wie Straubing haben mit zunehmenden Verkehrsproblemen in der City durch den Auto- und Lieferverkehr zu kämpfen. Hier ermöglicht der Einsatz von Lastenräder leiche Transportaufgaben mit geringen Emissionen und mit einem geringen Bedarf an Platz.Lastrad LSE DE

Für den Nahbereich sind die zwei- oder dreirädrigen Drahtesel wie geschaffen und mit elektrischer Unterstützung sind damit auch Transportaufgaben von deutlich über 40 kg leicht zu bewältigen. Gerade in Innenstädten sind die Räder wendiger als Autos und Tranporter und ermöglichen Transportaufgaben von Kaminkehrern oder Besorgungen bis in den "Hinterhof".

Kommunale Förderprogramme in Bayern

 

 

 

 

 

Straubing, 26. März 2020 Durch den erhöhten Bedarf an Desinfektionsmittel könnte die Versorgung von Kliniken, Arztpraxen und weiterer Betrieben, mit Neutralalkohol an Grenzen stoßen. Neutralalkohol kann sich hinsichtlich der Qualität von Kraftstoff-Alkohol unterscheiden, jedoch handelt es sich hier immer um den Grundstoff Ethanol, der auch Benzin-Kraftstoffen in Deutschland mit bis zu 10% beigemischt wird.

Die Hersteller von Ethanol, die zumeist vor allem Kraftstoff-Ethanol herstellen, bedienen nun verstärkt den Markt für Neutralalkohol und können die hierfür nötigen Mengen ausreichend herstellen. Vor dem Hintergrund der Versorgungsengpässe für Neutralalkohol haben die deutschen Behörden, wie in Frankreich und Österreich, unter der Voraussetzung bestimmter Qualitätsanforderungen auch technischen Alkohol für die Nutzung in Desinfektionsmitteln freigegeben.

Quelle: Pressemeldung Cropenergies

Straubing, 14. Februar 2020 Im PKW Bereich sind Trommelbremsen "out". Zu finden ist dieser Bremsentyp nur noch im Kleinwagen, um die Hinterräder zu verzögern. Dort ist die Anforderung an die Bremsleistung geringer und die Seilzugbetätigung der Feststellbremse läßt sich leichter realisieren. Nun verbaut Volkswagen an der Hinterachse des I.D. 3 erneut diese Bremsenart. Der Grund hierfür dürfte sich leicht finden lassen. Für eine abgeregelte Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h reicht auch bei einem beladen gut 2 Tonnen schweren Auto die Bremsleistung und die thermischen Reserven völlig aus.

Meist wird bei E-Fahrzeugen eh regenerativ, also "bremsfrei" verzögert. Damit kommt ein weiterer Vorteil der Trommelbremse zum tragen, nämlich der geringere Wartungsaufwand bei geringer Beanspruchung.

Stellt sich nur die Frage, warum Volkswagen nicht gleich Trommeln aus Leichtbaumaterial wie Aluminium einsetzt, denn dann würde das Auto noch ein Paar Kilo absprecken. Aber vielleicht wirkt hier noch der Frust der Fahrer der 3-Liter-Autos aus dem Konzern nach. Die mussten für die dann verschleißanfälligen Ersatztrommeln tief in die Tasche greifen.

 


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.