Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Ökologisch ist es sinnvoll, ohnehin anfallenden Bioabfall aus der Biotonne zunächst über Biogasanlagen energetisch zu nutzen und die Reststoffe als Kompost zu vermarkten. Diesen Gedanken trägt die Kommunalrichtlinie Rechnung und sieht eine entsprechende Förderung vor:

Über dieses Programm können kommunale Bioabfallvergärungsanlagen für Biotonneninhalt samt Nachrotte bezuschusst werden. Die förderfähigen Kosten können ein Zuschuss bis zu 40 % bzw. bis zu maximal 600.000 € erhalten. Eine Kumulierung mit dem Erneuerbaren Energien Gesetz ist allerdings ausgeschlossen.

Förderfähig sind:

• Anlagen zur kontinuierlichen Trockenfermentation; ggf. auch Nassfermentation bei Nachweis der Fördervoraussetzungen

• begleitende Öffentlichkeitsarbeit maximal, 5 000 €

(Gemeinsame Pressemitteilung BMWi, BMF und KfW vom 23. März 2020) Heute geht das neue KfW-Sonderprogramm 2020 an den Start. Die Mittel für das KfW Sonderprogramm sind unbegrenzt. Es steht sowohl kleinen, mittelständischen Unternehmen als auch Großunternehmen zur Verfügung. Die Kreditbedingungen wurden nochmals verbessert. Niedrigere Zinssätze und eine vereinfachte Risikoprüfung der KfW bei Krediten bis zu 3 Mio. Euro schaffen weitere Erleichterung für die Wirtschaft. Eine höhere Haftungsfreistellung durch die KfW von bis zu 90% bei Betriebsmitteln und Investitionen von kleinen und mittleren Unternehmen erleichtern Banken und Sparkassen die Kreditvergabe. Die verbesserten Bedingungen werden durch das Temporary Framework der Europäischen Kommission zum Beihilferecht ermöglicht, das am 19. März 2020 in Kraft getreten ist.

Straubing, 23. März 2020* Die Clearingstelle EEG/KWKG bietet ab sofort eine Informationsbroschüre mit aktuellen Hinweisen zu den Aufgaben, der Funktionsweise und den Angeboten an. Die Broschüre mit Stand 2020 ist ab sofort als PDF-Datei zum Download verfügbar. Eine weitere Publikation fasst alle Verfahrensergebnisse vom 1. Januar 2008 bis 31. Dezember 2019 zusammen.

02 2020100 Teilnehmer informieren sich und besichtigen NawaRo-Biogasanlage

Straubing, 22. Januar 2020 * Am 15. Januar 2020 veranstaltete C.A.R.M.E.N. e.V. das Fachgespräch „Biogas und Ökolandbau – Wege zu einer erfolgreichen Symbiose" in Fensterbach und Schwarzenfeld. Rund 100 Teilnehmer interessierten sich für die Integration einer Biogasanlage in den Wirtschaftskreislauf eines Biobetriebes. Beginnend mit der Besichtigung der NawaRo-Biogasanlage von Herrn Graf zu Eltz, konnten sich die Teilnehmer im Anschluss daran in verschiedenen Vorträgen unter anderem über die Potenziale, Rahmenbedingungen und Wirtschaftlichkeit von Biogas im Ökolandbau informieren.

Straubing, 10. Dezember 2019* BiogasanlageGemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik (IEE) und der Kanzlei von Bredow Valentin Herz (vBVH) hat das Deutsche Biomasseforschungszentrum (DBFZ) einen Leitfaden zur flexiblen Strombereitstellung von Biogasanlagen erarbeitet. Dieser bietet einen umfassenden Überblick über die Möglichkeiten und Voraussetzungen für die Flexibilisierung mit praxisnahen Antworten auf rechtliche, organisatorische, technische und wirtschaftliche Fragen.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.