Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Straubing, 22.10.2019* Das Schiedsgericht der Clearingstelle beschäftigte sich im Schiedsspruch 2019/22 mit der Frage, ob ein BHKW, das aus einer bestehenden Vor-Ort-Biogasanlage herausgelöst und an einen anderen Standort versetzt wird, nach dem Versetzen eine eigene EEG-Anlage ist. Als Ergebnis wurde festgehalten, dass das Satelliten-BHKW nach dem Versetzen als eigenständige Anlage im Sinne von § 3 Nr. 1 EEG 2007 gilt. Gemeinsam mit den hinzugebauten Flex-BHKW bildet das Satelliten-BHKW eine gemeinsame Anlage (Satelliten-Anlage). Das Inbetriebnahmedatum entspricht dem Datum, das das Satelliten-BHKW erstmals beim Zubau zur Vor-Ort-Anlage erhalten hat.

Straubing, 22.10.2019*Biogasanlagen 055 Die Clearingstelle hat ein Votum mit grundsätzlicher Bedeutung zum Thema „Einordnung des Fermenters für den KWK-Bonus“ beschlossen. Hauptaugenmerk lag auf der Frage, ob bei einer Anlage ohne Vorrichtung zur Abwärmeabfuhr die für den Fermenter genutzten Strom- und Wärmemengen für den KWK-Bonus anrechenbar sind.

Diese Frage wurde im Ergebnis verneint. Die für die Fermenterheizung verwendete Wärme kann nicht positiv bei der Berechnung des bonusfähigen KWK-Stroms (nach EEG 2009) berücksichtig werden, da es sich in diesem Regelungszusammenhang nicht um Nutzwärme handelt, sondern die Wärme innerhalb der KWK-Anlage verwendet wird.

Straubing, 26.09.2019* Im österreichischen Margarethen am Moos wurde die erste Biomethan-Tankstelle eröffnet, mit der LKW betankt werden können. Zu diesem Anlass wurde eine Informationsveranstaltung zum Kraftstoff Biomethan angeboten.

Straubing, 26.09.2019* IMGP7929Erreichbarkeit oder Preis-Leistungs-Verhältnis? Welche Kriterien den Kunden am wichtigsten sind, zeigen die Ergebnisse der Service-Umfrage der IG Biogasmotoren. Dazu wurden rund 150 Betreiber von Biogas-BHKWs befragt. Für sie ist ein guter Servicepartner von entscheidender Bedeutung, um Stillstände und Instandhaltungskosten zu minimieren.

 

Straubing, 26.09.2019* Fermenter neu Nachgärer neuDie Clearingstelle EEG/KWKG hat das Votumsverfahren 2018/47 zum Abschluss gebracht. Inhalt des Verfahrens war die Klärung, ob eine Biogasanlage durch verschiedene Umbauarbeiten in zwei Anlagen im Sinne des EEG aufgespalten wurde. Dem entgegen stand die Tatsache, dass zeitweise ein Gärrestseparator gemeinsam genutzt wurde. Nach einer mündlichen Erörterung wurde festgestellt, dass seit Abschluss der Umbauarbeiten zwei Anlagen im Sinne des EEG vorliegen, die technisch voneinander getrennt zur Stromerzeugung dienen.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok