Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Straubing, 16. Mai 2019 * Zwei sehr erfolgreich durchgeführte Informationsveranstaltungen von C.A.R.M.E.N. e.V. im Jahr 2017 und 2018 zum Thema „Biogas im Ökologischen Landbau“ mit ca. 200 Teilnehmern zeigen, dass dieses Thema für den Ökolandwirt eine hohe Relevanz besitzt.  Dabei ist das Gärprodukt von zentraler Bedeutung. Als essentieller Nährstofflieferant ist es flexibel und zielgenau einsetzbar und steigert die Erträge und Qualitäten im Ökolandbau. 

Straubing, 16. Mai 2019 * Seit mehreren Jahren finden im Rahmen des Projekts Informations- und Demonstrationszentren Energiepflanzenanbau bayernweit Feldveranstaltungen zum Thema „Substratproduktion für die Biogasanlage“ statt. Sieben Standorte in Bayern zeigen eine Vielfalt von Energiepflanzen im praktischen Anbau. An jedem dieser Standorte findet von Juni bis September mindestens eine kostenlose Feldveranstaltung statt. Nutzen Sie die Chance und schauen Sie bei Ihrem nächstgelegenen Standort vorbei.

Straubing, 16. Mai 2019 * Neben der Technik zur Heutrocknung und den Anforderungen für die g.t.S. Heumilch standen auch Fragen der Arbeitswirtschaft und der Betriebswirtschaft im Vergleich zur Silage im Fokus. Im Anschluss an die Fachvorträge stellten in den Hallen des Forums 22 Firmen ihre Produkte rund um die Heubelüftung aus. Parallel dazu bestand die Möglichkeit, die beiden Lehrschauen, in denen 69 Firmen auf 2.300 Quadratmetern permanente Ausstellungsstände betreiben, zu besuchen.

Das Biogas Forum Bayern hat im April eine neue Broschüre zum Thema „Substrataufbereitung - Zur Verbesserung des Abbaus faserreicher Biomasse“ herausgegeben.

Straubing, 08. Mai 2019 * Diese Fachinformation beschreibt unterschiedliche Techniken (physikalische, chemische und biologische Verfahren) zur Aufbereitung von Substraten, die hohe Anteile an Lignocellulose enthalten. Durch die Substrataufbereitung kann der Verbund zwischen den einzelnen Bestandteilen der Lignocellulose aufgelöst werden, die biologische Zersetzung dadurch deutlich beschleunigt und gegebenenfalls auch die absolute Methanausbeute erhöht werden. Die Publikation kann hier heruntergeladen werden.

Witzenhausen, 02. April 2019* Am 26. Februar 2019 fand sich eine Gruppe von über 20 Personen, zusammengesetzt aus Biogasanlagenbetreibern, Anlagenprojektierung, einem Vertreter des Fachverbands Biogas, Biogasfirmen, Presse und Wissenschaft, im Klostergebäude des Fachbereichs Ökologische Agrarwissenschaften (FB11) der Universität Kassel in Witzenhausen zu einem interdisziplinären Workshop zusammen, der verfahrenstechnische, humusbilanzielle und ökonomische Aspekte der Getreidestroh-Vergärung sowie allgemeine Herausforderungen und Chancen für die Praxis näher unter die Lupe nahm. Hintergrund ist die zunehmende energetische Nutzung von Getreidestroh in der anaeroben Vergärung, die im Hinblick auf die Humusersatzleistung des Gärrests zunehmend kontrovers diskutiert wird.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok