Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Straubing, 09. Juli 2019* 2005 07 15 Maisfeld 1 CARMENDas Biogas Forum Bayern veröffentlicht Fachinformation zur Nutzung von Körnermaisstroh als Substrat in Biogasanlagen. Silomais ist seit Jahren die beliebteste Pflanze, wenn es um Biogassubstrate geht. Die wachsenden Anbauflächen bringen jedoch auch negative Aspekte mit sich, immer häufiger wird die Teller-Tank-Trog-Diskussion geführt. Ein ausgewogenes Gleichgewicht zwischen Nahrungsmittel- und Bioenergieproduktion ist daher unverzichtbar und kann durch die energetische Nutzung von Pflanzenreststoffen wie beispielsweise Körnermaisstroh realisiert werden. Zudem ist Körnermaisstroh als Substrat gut geeignet, da sich hohe Methanausbeuten erzielen lassen. Die veröffentlichte Fachinformation bietet unter anderem Hinweise zu Ernteverfahren, Silierung, Methanausbeute und Ökonomie von Körnermaisstroh.

Straubing, 09. Juli 2019* Durchwachsene Silphie Lappersdorf 2014 1
Tipps von den Nachbarn – das Deutsch-französische Büro für die Energiewende (DFBEW) bietet die Studie mit dem Titel „Kurz-und mittelfristig greifende Impulse zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der französischen Biomethanbranche“ jetzt auch auf Deutsch übersetzt zum Download an.

Die im Oktober 2018 veröffentlichte Studie von ENEA Consulting zeigt Wege zur Stärkung der Biomethanbranche in Frankreich auf. Die Zielsetzung dabei sieht vor, die Gestehungskosten um rund 30% im Vergleich zur heutigen Situation zu senken. Dazu soll der Erzeugungspreis von Biomethan bis 2030 auf mind. 85€/MWh und max. 65€/MWh gesenkt werden. Um dieses Ziel zu erreichen werden 10 Ansätze entwickelt, die zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Biomethanbranche beitragen. Unter anderem zählt dazu die Maximierung der Methanerzeugungsleistung der Substrate, die Reduzierung der Kosten für das Substrat sowie die Maximierung der Biogasverwertung.

Mitglieder des DFBEW erhalten die Übersetzung kostenlos, Nichtmitglieder bezahlen 490€ (zzgl. MwSt.).

Das Biogas Forum Bayern ist ein Expertengremium und eine Plattform zum Informationsaustausch und zur Wissensvermittlung in die landwirtschaftliche Praxis.

Straubing, 29. Mai 2019 * Mit dem Aufbau des Forums startete die Arbeitsgemeinschaft Landtechnik und Landwirtschaftliches Bauwesen in Bayern e.V. (ALB) bereits im Jahr 2008. Die ALB ist eine gemeinnützige Organisation. Sie ist neutral und erhält als Träger des Projekts finanzielle Förderung durch das Bayerische Staatministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF). Eine neue dreijährige Förderperiode beginnt am 01. April 2019.

Straubing, 29. Mai 2019 * Die bestehende Fachinformation zu "Viehhaltung und Biogaserzeugung" wurde überarbeitet. Es werden die wichtigsten Gründe genannt, weshalb aus Sicht der Volkswirtschaft und im Hinblick auf die gesellschaftliche Akzeptanz eine Kombination von Tierhaltung und Biogaserzeugung sinnvoll ist. Den Autoren zufolge ergeben sich daraus für landwirtschaftliche Unternehmen gewisse Entwicklungschancen. Sie finden die überarbeitete Fachinformation hier.

Straubing, 16. Mai 2019 * Zwei sehr erfolgreich durchgeführte Informationsveranstaltungen von C.A.R.M.E.N. e.V. im Jahr 2017 und 2018 zum Thema „Biogas im Ökologischen Landbau“ mit ca. 200 Teilnehmern zeigen, dass dieses Thema für den Ökolandwirt eine hohe Relevanz besitzt.  Dabei ist das Gärprodukt von zentraler Bedeutung. Als essentieller Nährstofflieferant ist es flexibel und zielgenau einsetzbar und steigert die Erträge und Qualitäten im Ökolandbau. 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok