Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Straubing, 18. Oktober 2018 * Der Tagungsband „Pflanzenbauliche Verwertung von Gärresten aus Biogasanlagen“ ist ab sofort in der Mediathek der Fachagentur Nachachsende Rohstoffe e.V. (FNR) online verfügbar. Die FNR veranstaltete im Juli 2018 im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und in Zusammenarbeit mit dem Institut für Agrar- und Stadtökologische Projekte an der Humboldt Universität zu Berlin die nunmehr dritte Fachtagung „Pflanzenbauliche Verwertung von Gärrückstände aus Biogasanlagen“. Rund 100 Teilnehmer aus Wissenschaft und Praxis kamen im Umweltforum zusammen, um sich über die aktuellen Rahmenbedingungen, Entwicklungen und Herausforderungen bei der Verwertung von Gärprodukten auszutauschen. Der Tagungsband fasst die Vorträge zum Nachlesen zusammen und bietet einen guten Überblick zum aktuellen Stand des Wissens. Hier kann der Tagungsband heruntergeladen werden. 

DSC 8809Straubing, 18. Oktober 2018 * Am Montag, den 15. Oktober 2018 veranstaltete der Fachverband Biogas e.V. in Kooperation mit C.A.R.M.E.N. e.V. ein Fachgespräch zum Thema „Lokale Hof-Biogastankstelle: Stand der Technik, Chancen und Perspektiven“. An der Veranstaltung in Friedberg bei Augsburg nahmen 45 Personen teil, darunter Betreiber von Biogasanlagen, Planer und Hersteller.

 

Straubing, 11. Oktober 2018 * (Pressemitteilung des BMEL) Die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, übergibt im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) Förderbescheide für ein Verbundvorhaben sowie ein Einzelvorhaben zum Insektenschutz. Die Förderung beträgt 5,6 Millionen Euro und erfolgt im Rahmen des Förderprogramms Nachwachsende Rohstoffe.

Straubing, 10. Oktober 2018 * (Pressemeldung des Fachverbands Biogas vom 04.10.2018) Das Ergebnis der zweiten Ausschreibungsrunde für Biogasanlagen wirft einen kleinen Schatten auf die Biogasbranche in Deutschland. Die bezuschlagte Leistung blieb auch im zweiten Jahr weit hinter der ausgeschriebenen Leistung zurück. Von den möglichen 225 Megawatt wurden 2018 gerade mal 77 MW abgerufen. 2017 waren es noch weniger.

 

Straubing, 10. Oktober 2018 * Das Deutsch-französische Büro für die Energiewende (DFBEW) veranstaltete am 27. September 2018 in Zusammenarbeit mit der Universität Dauphine in Paris eine Konferenz mit über 200 Teilnehmern zum Thema: Flexibilität für die Energiewende: Systemdienstleistungen, Netze und Lastmanagement. Im Rahmen dieses deutsch-französischen Austauschs wurden die Rahmenbedingungen für Flexibilitätsoptionen, insbesondere jene für Netzinfrastrukturen, die zukünftige Ausgestaltung von Systemdienstleistungen und die Erschließung von kostengünstigen Flexibilitätsoptionen diskutiert.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok