Anmeldung C.A.R.M.E.N.-Fachgespräch “Tiefengeothermie – Chancen und Potenziale für bayerische Kommunen”

Das Potenzial der Tiefengeothermie in Bayern ist groß. Zukünftig kann die Technologie daher eine zentrale Rolle bei der Transformation der Wärmeversorgung einnehmen und nach wissenschaftlichen Schätzungen bis zu 25 Prozent des bayerischen Wärmebedarfs im Gebäudesektor decken.
Zentrale Akteure bei der Erschließung der heimischen und erneuerbaren Energiequelle vor Ort sind die Kommunen. Ihnen bietet die tiefe Geothermie das Potenzial von grundlastfähiger, klimaneutraler Energie mit einem geringen Flächenverbrauch. Die C.A.R.M.E.N.-Veranstaltung „Tiefengeothermie – Chancen und Potenziale für bayerische Kommunen“ am 15. März 2023 in Aschheim nimmt die Umsetzung von Tiefengeothermie-Projekten in den Fokus und diskutiert Herausforderungen und Lösungsansätze. Neben Beispielen zur interkommunalen Zusammenarbeit und guter Bürgerbeteiligung werden Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten erörtert. Die Veranstaltung erfolgt in Kooperation mit der bayerischen Landesagentur für Energie und Klimaschutz (LENK).
Die kostenfreie Fachveranstaltung richtet sich an bayerische Kommunen, Landkreise, Stadtwerke sowie kommunale Unternehmen. Begrüßt werden die Teilnehmenden vom Bayerischen Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger, der sich für den Ausbau der Tiefengeothermie im Freistaat stark macht. Neben Impuls- und Fachvorträgen bietet die Veranstaltung Raum für Austausch und Vernetzung. Während der zweitstündigen Mittagspause können die Anwesenden die Geothermieanlage der AFK Geothermie GmbH in Aschheim besichtigen. Eine abschließende Podiumsdiskussion mit allen Expertinnen und Experten bietet die Möglichkeit, weiterführende Fragen zu diskutieren.

Zeit: Mittwoch, 15.03.2023
Ort: ACHAT Hotel Schreiberhof Aschheim, Erdinger Str. 2, 85609 Aschheim
Bedingungen: Kostenfrei mit Verpflegung. Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt.















    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Baum aus.