Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Der Umbau der Energieversorgung hin zu Erneuerbaren Energien betrifft neben der Stromerzeugung und der Mobilität insbesondere den Wärmesektor. Die Nutzung von Umweltwärmequellen wie Luft, Wasser oder dem Erdreich bietet unter geeigneten Voraussetzungen die Möglichkeit einer umweltfreundlichen Wärmeversorgung. Aufgrund des häufig niedrigen Temperaturniveaus von Umweltwärmequellen müssen fast immer Wärmepumpen eingesetzt werden, um die Energie für unsere alltäglichen Bedürfnisse nutzbar zu machen. Eine Wärmepumpe entzieht der gewählten Wärmequelle Energie und gibt diese in Form von Wärme an ein Heizsystem ab. Die gesamte Anlage umfasst eine Wärmequelle, eine Wärmesenke (Heizflächen) und die Wärmepumpe als zentrale Komponente.
Für eine gute Ökobilanz einer Wärmepumpe ist es wesentlich, dass der genutzte Strom aus erneuerbaren Energien stammt - andernfalls würde Strom aus einem thermischen Prozess wieder in Wärme umgewandelt, was aus energetischen Aspekten nicht effizient ist. Je nach Dimensionierung können Wärmepumpensysteme für die Wärmeversorgung in Wohnhäusern, Büro- und Verwaltungsgebäuden sowie auch im industriellen oder kommunalen Bereich eingesetzt werden. Teilweise ist auch eine Kühlung der Gebäude in den Sommermonaten möglich. Besonders in effizienten Niedrigenergiehäusern kann diese Technik gut eingesetzt werden.

Wärmepumpen können eine Schlüsselfunktion bei der erfolgreichen Durchführung der Wärmewende und der Sektorkopplung einnehmen, unter welcher die Verbindung des Stromsektors mit dem Wärme- und Transportsektor verstanden wird. Wärmepumpensysteme bieten eine effiziente und flexible Möglichkeit, den steigenden Anteil der erneuerbaren Stromerzeugung auch im Wärmebereich zu nutzen.

Passende Rahmenbedingungen, eine sorgfältige Planung und die richtige Anwendung sind entscheidend für die effiziente und ökologisch sinnvolle Nutzung einer Wärmepumpe.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok