Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


18 2017Straubing, 28. März 2017 * Im Jubiläumsjahr 2017 findet das C.A.R.M.E.N.-Symposium am 10. und 11. Juli im Hotel ASAM in Straubing statt. In zwölf Fachblöcken analysieren über 60 Referenten den Status-Quo und zukunftsweisende Entwicklungen in den Bereichen Nachwachsende Rohstoffe, Erneuerbare Energien und nachhaltige Ressourcennutzung. Am Montagabend lädt C.A.R.M.E.N. e.V. zur feierlichen Jubiläumsveranstaltung anlässlich des 25-jährigen Bestehens ein.

Mit dem Symposium greift C.A.R.M.E.N. e.V. einmal im Jahr brennende Themen rund um die Energiewende auf. Die zweitägige Veranstaltung findet traditionell abwechselnd in Würzburg und Straubing statt. Das Jubiläums-Symposium in Straubing trägt den Titel „Watt, Wärme, Werkstoffe – smart & sauber".

21 2017Straubing, 28. März 2017 * Am Donnerstag, den 14. März 2017, veranstaltete C.A.R.M.E.N. e.V. im Schulungs- und Ausstellungszentrum (SAZ) des Kompetenzzentrums für Nachwachsende Rohstoffe (KoNaRo) in Straubing den Informationsabend „Bauen mit Stroh – Klima schützen, Kosten sparen“. Über 50 Teilnehmer – potentielle Bauherren, Energieberater, Handwerker und Architekten - kamen zusammen, um sich zu den Potentialen des Strohbaus zu informieren sowie Anforderungen und mögliche Hemmnisse zu diskutieren.

20 2017Erfolgreiches C.A.R.M.E.N.-Forum „Sektorkopplung und Wärmenetze – Projekte und Strategien" in Straubing

Straubing, 14. März 2017 * Am Montag, den 13. März 2017 veranstaltete C.A.R.M.E.N. e.V. bereits zum 24. Mal das C.A.R.M.E.N.-Forum mit dem Titel „Sektorkopplung und Wärmenetze – Projekte und Strategien". In diesem Jahr informierten sich rund 200 Teilnehmer im Straubinger Herzogschloss über die Verknüpfung der Bereiche Strom, Wärme und Verkehr.

Das Thema des diesjährigen Forums greife ganz aktuell die Umwandlung von einer Energieform in eine andere auf, betonte Max Wohlmannstetter, Vorstandsmitglied von C.A.R.M.E.N. e.V., im Rahmen seiner Begrüßung. Durch die zunehmende Stromeinspeisung aus regenerativen Quellen komme es zu temporären Überkapazitäten, welche verbraucht, gespeichert oder umgewandelt werden müssen. Hier biete vor allem die Umwandlung von Strom in Wärmeenergie im Rahmen der Sektorkopplung sinnvolle, effiziente und ökonomische Lösungen.

Prozesswärmeerzeugung mit biogenen Festbrennstoffen

Straubing, 9. Februar 2017 * Am Donnerstag, den Prozesswärme30.03.2017, veranstaltet C.A.R.M.E.N. e.V. das Fachgespräch „Nachhaltige Prozesswärme für Industrie und Gewerbe" im Hotel zur Post in Lam in Kooperation mit dem Zukunftsbüro Landkreis Cham und der Energieagentur Regensburg. Das Fachgespräch wird sich vor allem mit Konzepten zur Prozessdampf- und Heißwassererzeugung auseinandersetzen, die biogene Festbrennstoffe als Energieträger beinhalten. Für zahlreiche Produktions- und Reinigungsprozesse wird Prozesswärme benötigt, für deren Erzeugung diese Energieträger sehr gut geeignet sind. Das Fachgespräch ist rund um diesen Themenbereich konzipiert und wird Anlagenkonzepte und -technik, Projektbeispiele, deren professionelle Umsetzung sowie weitere relevante Themen wie gesetzliche Grundlagen und Fördermöglichkeiten näher beleuchten.

50 2016Straubing, 06. März 2017 * Am 13. März 2017 findet im Herzogsschloss in Straubing das 24. C.A.R.M.E.N.-Forum statt, welches das Thema „Sektorkopplung & Wärmenetze – Projekte und Strategien" näher beleuchtet. Das C.A.R.M.E.N.-Forum stellt die Ziele und Leitgedanken der Sektorkopplung vor und erläutert, welche Bedeutung dabei den Wärmenetzen zukünftig zukommen könnte. Die Veranstaltung bietet einen Einblick in aktuelle Herausforderungen, stellt Praxisbeispiele für zukunftsgerichtete Modelle bei Wärmenetzen vor und veranschaulicht die Potenziale der Sektorkopplung für die Wärmewende. Die Veranstaltung richtet sich vorwiegend an Planungsbüros, regionale Energieversorger, Landwirte, Anwender und Betreiber Erneuerbarer Energien-Anlagen, Kommunen, Stadt- und Gemeindewerke, Stadtplaner sowie alle fachlich Interessierten.