Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Bauen mit NawaRoStraubing, 19. September 2017 * Für den Bausektor und die Baubeteiligten bedeutet der aktuelle Nachhaltigkeitsanspruch ein tiefgreifendes Umdenken. In diesem Zusammenhang veranstaltet C.A.R.M.E.N. e.V. am 23. Oktober 2017 im Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe in Straubing eine Fortbildung für Lehrkräfte zum Thema „Bauen mit Nachwachsenden Rohstoffen“. Die Veranstaltung beinhaltet ausführlich das „neue“ energieeffiziente und wohngesunde Bauen. Dabei werden innovative biobasierte Baumaterialien und deren Einsatzspektrum im Hausbau und Innenausbau vorgestellt.

56 2017Straubing, 15. September 2017 * Am Mittwoch, den 25. Oktober 2017 veranstaltet C.A.R.M.E.N. e.V. im Kloster Plankstetten in der Oberpfalz ein Fachgespräch mit dem Titel „Hof-Biogasanlagen im Ökologischen Landbau – Ein Gewinn für Alle!“. Den Fachvorträgen über die Integration von Biogasanlagen in Ökobetriebe folgt ein Erfahrungsbericht sowie die Besichtigung einer Bio-Biogasanlage.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Fachverband Biogas e.V., dem Bayerischen Bauernverband, der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft – Institut für Ernährungswirtschaft und Märkte, dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Neumarkt i.d.OPf. sowie dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ingolstadt statt.

Marktübersicht BatteriespeicherÜber 340 Systeme von mehr als 29 Anbietern – Frei zugängliche Übersicht ist aktualisiert

Straubing, 13. September 2017 * Mittlerweile sind in Deutschland rund 60.000 Solarstromspeicher in Betrieb. Fast jede zweite neue Photovoltaikanlage wird in Verbindung mit einem Speichersystem installiert. Die Nachfrage steigt weiter – nicht zuletzt aufgrund der sinkenden Preise. Bei den heute bereits mehr als 1,5 Millionen installierten PV-Anlagen ist das vorhandene Potenzial noch groß. Durch den Einsatz von Batteriespeichern kann der Betreiber die witterungs- und saisonabhängigen Schwankungen einer Photovoltaikanlage teilweise kompensieren und dadurch den Eigenverbrauch erhöhen. Das macht Batteriespeicher in Zeiten steigender Stromkosten für den Betreiber attraktiv. Durch die steigende Nachfrage entwickelt sich der Batteriespeichermarkt in Deutschland beständig weiter, die Produktvielfalt nimmt zu und Standards werden etabliert.

54 2017IIStraubing, 7. September 2017 * Im Rahmen der Bayerischen Klimawoche sucht C.A.R.M.E.N. e.V. gemeinsam mit Klaus Zitzelsberger vom Fachgeschäft „Der Elektroladen“ aus Straubing sowie Ralf Zierer und Michael Kraus vom Stromspar-Check des Caritasverbandes den ältesten Kühlschrank Straubings. Die Initiatoren der Aktion „Straubing sucht den ältesten Kühlschrank“ interessiert, welche alten und Strom fressenden Schätze sich in den Straubinger Küchen oder Kellern verbergen. Laut dem Statistik-Portal Statista gaben bei einer Umfrage zum Alter des zuletzt gekauften Kühlschranks 14,4 % der Befragten an, dass ihr Kühlschrank 10 Jahre oder älter ist (Stand 2017). Diese Altgeräte verbrauchen meist so viel Strom, dass sich ein Neukauf eines energieeffizienten Modells innerhalb kürzester Zeit durch die Stromkosteneinsparung refinanzieren würde, weiß Klaus Zitzelsberger, der Kunden aus dem Raum Straubing seit mehr als 25 Jahren mit Rat und Tat beim Neukauf von weißer Ware zur Seite steht.

53 2017Straubing, 6. September 2017 * Am Freitag, den 13. Oktober 2017 veranstaltet C.A.R.M.E.N. e.V. im Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in München das Fachgespräch „Pflanzen hoher Wertschöpfung – Potenziale für die bayerische Bioökonomie“. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Sachverständigenrat Bioökonomie Bayern statt.