Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Die Wahl des Heizsystems hängt von der Gebäudeart, dem Energiestandart, dem Standort sowie den individuellen Nutzugsanforderungen ab. Dazu sollte man sich zunächst von einem Planer, Energieberater oder Heizungsbauer beraten lassen. Vor allem bei der Modernisierung bestehender Gebäude lohnt sich die Erstellung eines Sanierungskonzeptes durch einen zertifizierten Energieberater, um das neue Heizungssystem und eine mögliche Sanierung der thermischen Hülle optimal aufeinander abzustimmen.

Der Einsatz einer Wärmepumpe ist theoretisch an jedem Standort möglich. In der Praxis ist es jedoch wichtig, verschiedene Faktoren zu bedenken. Um die Temperaturdifferenz zwischen Wärmequelle und –senke möglichst gering zu halten, sollte Folgendes beachtet werden:

  • Es sollte eine Wärmequelle mit gleichmäßig hoher Temperatur gewählt werden.
  • Der Energiebedarf des Hauses sollte möglichst gering sein.
  • Einsatz eines Niedrigtemperatur-Heizsystem mit möglichst großen Heizflächen (Fußboden- oder Wandheizung)

Mit einer Installation einer Lüftungsanlage kann über die Rückgewinnung von Raumwärme das System noch effizienter gestaltet werden.

Die Kühlung mit Wärmepumpen setzt voraus, dass ausschließlich Fußboden-, Wand- oder Deckenheizungen genutzt werden. Bei herkömmlichen Heizungen besteht das Risiko, dass aufgrund ihrer dann geringen Oberflächentemperatur Wasser an ihnen kondensiert.

Des Weiteren ist zu berücksichtigen, dass je nach gewählter Wärmequelle verschiedene Genehmigungen einzuholen sind. Details hierzu finden Sie bei der Erläuterungen zu den jeweiligen Umweltwärmequellen.

Die nachstehende Tabelle 1 zeigt zusammenfassend wichtige Aspekte der verschiedenen Wärmepumpentechniken und Quellensysteme. Weitere Planungrechtliche Aspekte finden Sie hier.

Tabelle1 neu


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.