Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Die Kosten für die Errichtung einer Erdwärmeanlage variieren stark und jede Anlage muss sorgfältig auf das Gebäude und die Wärmequelle abgestimmt werden. Die Wirtschaftlichkeit von Anlagen zur Nutzung der Erdwärme wird von den Investitions- und Betriebskosten bestimmt, die stark an von der Dimensionierung und damit der Leistung der Anlage abhängen. Durch Förderprogramme können die anfallenden Kosten zu einem gewissen Grad reduziert werden.

Wärme


Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA):

Gefördert werden effiziente Wärmepumpen.

Weitere Informationen unter:
https://www.bafa.de/DE/Energie/Heizen_mit_Erneuerbaren_Energien/heizen_mit_erneuerbaren_energien_node.html

Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW):

Zinsverbilligungen und Tilgungszuschüsse unter anderem für

Strom

Der anzulegende Wert für Strom aus Geothermie beträgt 25,2 ct pro Kilowattstunde. Dieser Wert verringert sich ab dem 1. Januar 2021 jährlich jeweils für die nach diesem Zeitpunkt in Betrieb genommenen Anlagen um 5 Prozent gegenüber den im jeweils vorangegangenen Kalenderjahr geltenden anzulegenden Werten und werden auf zwei Stellen nach dem Komma gerundet (EEG 2017 §45).


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.