Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


zapfsäuleAuf dem Pariser Autosalon 2016 präsentieren viele Hersteller neue Modelle mit Reichweiten von mindestens 400 km. Damit soll den Autofahrern die Angst vor dem Liegenbleiben genommen werden. Opel stellt den Ampera E vor, einem 4,2 Meter langen Kompaktwagen, der in Amerika als Chevrolet Bolt gerade in Produktion geht und über einen 60 kWh Akku verfügt. Renault bietet für den Kompaktwagen ZOE eine verbesserte Batterie mit einer Kapazität von 41 kWh an. In Verbindung mit einem dichten Netz an Ladesäulen incl. Schnelladepunkten für die Fernreisen sind damit Reisen möglich, die viele heute von Benzin- und Diesel-Autos gewohnt sind. Eine Einschränkung ist jedoch von Bedeutung: Bei schneller Fahrt oder bei kalten Temperaturen sinkt die Realreichweite doch erheblich.

 

Die Tiefgarage des Kompetenzzentrums für Nachwachsende Rohstoffe verfügt über eine öffentliche Ladestation für Elektrofahrzeuge. Mit Hilfe der C.A.R.M.E.N.-Mitglieder E.On Bayern (Zapfpunkt), der Stadt Straubing (Eigentümer der Tiefgarage) sowie dem Stromlieferanten Stadtwerke Straubing und dem Unternehmen Elektro Stierstorfer, das die Montagearbeiten durchführte, konnte die Ladestation eingerichtet werden.

Die Tankstelle ist eingerichtet für Elektrofahrzeuge (PKW, Elektroroller oder E-Bikes) und verfügt über 2 Schuko-Steckdosen. Sie kann über den Zugang zum Parkhaus am Kompetenzzentrum erreicht werden (Zufahrt Petersgasse 22).scharrer-etanke

Besucher des Kompetenzzentrums und der Stadt Straubing sowie alle Mitarbeiter können hier entsprechende Fahrzeuge aufladen. Die Betankung erfolgt kostenfrei, lediglich die Benutzung des Parkhauses ist kostenpflichtig und kostet für bis zu 8 Stunden 1,50 €. Die Einfahrt in die Tiefgarage ist bis 20 Uhr möglich.

Weitere E-Tankstellen in Straubing:

  • Ludwigsplatz Straubing (Ludwigsplatz, für Pedelec, Roller, Nähe Kaffeestand)
  • Parkplatz am Hagen (Am Hagen, gelbe Säule der Straßenbeleuchtung gegenüber Eisstadion)
  • Parkplatz Donaugasse (Donaugasse, gelbe Säule der Straßenbeleuchtung)
  • ARAL Tankstelle Straubing-Ittling an der B20 (Am Erletacker)
  • Landratsamt Straubing (Leutnerstr. 15)

 In der Region Straubing und Bayerischer Wald existiert mit der Modellregion E-Wald eine gute  Infrastruktur von E-Fahrzeugen und Ladesäulen.

Projektleitstelle Elektromobilität

Die Bayern Innovativ GmbH in Nürnberg informiert über Fördermöglichkeiten zur Elekromobilität, und stellt interessante Informationen z. B. zu den Herstellern von Ladesäulen zur Verfügung. Näheres hierzu finden Sie hier.

 

 

 

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok