Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Entwicklung, Bau und Betrieb von größeren Wärmeversorgungsanlagen, die mit Holz- oder allgemein mit Biomassebrennstoffen betrieben werden, sindBMHW Landsberg am Lech klein anspruchsvolle und durchaus risikobehaftete Aufgaben.

Dabei ist es unerheblich, ob nur einzelne Nachbarn aus einem kleineren Hackschnitzelkessel mitversorgt werden oder ob ein größeres Heizwerk ein ausgedehntes Wärmenetz bedient und Kunden mit Wärme versorgt werden müssen. In beiden Fällen sind bei der Realisierung und im Betrieb der Anlage vielfältigen Fragestellungen technischer, wirtschaftlicher, rechtlicher und organisatorischer Art zu beachten, über Jahre hinweg muss ein Mindestmaß an Versorgungssicherheit gewährt werden. Selbst kleine Fehlplanungen können erhebliche wirtschaftliche Schäden verursachen und das Vertrauen in den Wärmelieferanten und in die Bioenergie erschüttern.

QM logo DQM Holzheizwerke ist ein projektbezogenes Qualitätsmanagementsystem (QM), welches von Experten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz entwickelt wurde und die Planung und Realisierung von Holzheizwerken begleitet. Rund 1.000 Holzheizwerke haben das QM bereits durchlaufen, der Standard der Heizwerke konnte dadurch gegenüber früheren Anlagen deutlich verbessert werden. Die Zusatzkosten sind überschaubar, durch die Erfolge der qualitativen Verbesserung der Anlage können sie gut ausgeglichen werden.  C.A.R.M.E.N. e.V. bietet QM Holzheizwerke seit 2004 als Dienstleistung an. Das Qualitätsmanagement wird vom Europäischen Rechnungshof in dessen Sonderbericht 06/2014 als Best Practice Beispiel vorgestellt und zur Projektüberwachung empfohlen.

Die hohen Qualitätsanforderungen an Emissionsschutz und Energieeffizienz, die unter anderem mit den Anforderungen der 1. BImSchV gegeben sind, machen eine fundierte Planung und Auslegung der Heizanlage zwingend erforderlich. Mit QMmini soll sichergestellt werden, dass mit einem einfachen Verfahren die wichtigsten Ziele von QM Holzheizwerke auch bei Holzheizanlagen kleiner Leistung erreicht werden: zuverlässiger, wartungsarmer Betrieb, hoher Nutzungsgrad, geringe Schadstoffemissionen.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok