Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Die Hackschnitzelpreise sind im letzten Jahrzehnt beständig angestiegen, wobei stets moderate Schwankungen des Preisindex aufgetreten sind. Die Preise, die auf diesen Seiten angegeben werden repräsentieren Durchschnittswerte in ganz Deutschland beziehungsweise in Nord- oder Süddeutschland. Das sollte man immer im Kopf behalten, da sich die Preise regional und saisonal deutlich unterscheiden können. Auch der Wassergehalt und die Qualität spielen bei der Preisvergabe eine Rolle. Je niedriger der Wassergehalt und je höher die Qualität, umso teurer sind die Hackschnitzel.

Die Abrechnung der Hackschnitzel kann nach Gewicht (in Tonnen), nach Volumen (Schüttraummetern) oder nach dem Wärmeoutput des Biomassekessels (in MWh) erfolgen. Letzteres ist vor allem bei größeren Anlagen (Heizwerken oder Heizkraftwerken) gebräuchlich. Ist eine Umrechnung von Raummaßen in Gewicht notwendig gibt es entsprechende Umrechnungsfaktoren (siehe Heizwert, Wassergehalt und Gewicht).

Seit 2003 erhebt C.A.R.M.E.N. e.V. in jedem Quartal Daten zur Preisentwicklung bei Waldhackschnitzeln. In der Infothek sind Preise und Preisentwicklung für Waldhackschnitzel mit unterschiedlichen Wassergehalten aufgeführt. Unter KUP-Hackschnitzel finden sich auch aktuelle Preise für Hackschnitzel aus Kurzumtriebsplantagen.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok