Unsere Region, der Bayerische Wald, ist eine der waldreichsten Regionen Europas. Seit Jahrhunderten leben hier die Menschen mit dem Wald und vom Wald. Obwohl aktuell ca. 60.000 Menschen* in der Region mit Holz Geld verdienen, importieren wir noch immer viele unserer Bau-, Werk- und Dämmstoffe. In der Regel mit nachteiligen Folgen für die Umwelt, denn nur Holz hat eine positive Energiebilanz frei Baustelle. Obwohl wir mittlerweile um die positiven Einflüsse von Holz auf die Gesundheit wissen, bauen wir unsere Schulen, Kindergärten, Häuser und Arbeitsstätten noch viel zu oft aus anderen Materialien. Obwohl Holz der einzige klimaneutrale Energieträger ist, verbrennen wir noch immer zu viel Öl und Gas. Und das alles, obwohl wir es besser wissen! Deshalb setzt sich das Netzwerk Forst und Holz für eine vermehrte Verwendung des nachwachsenden Rohstoffs Holz in all seinen Facetten, als Bau-, Werk- und Heizmaterial, ein. Gemeinsam wollen die Partner im Netzwerk auf die Vorteile der Holzverwendung hinweisen, gemeinsam Entscheidungsträger über die Möglichkeiten aufklären und gemeinsam die Zukunft dieser - im besten Sinne - Bio-Ökonomie gestalten.
 
Ein wichtiger Indikator ist die Holzbauquote. Unsere Netzwerkregion ist bereits führend: In allen Partnerlandkreisen wird mehr mit Holz gebaut als im Rest Bayerns. Doch das darf nicht der Grund zum Ausruhen sein, sondern ist unser Ansporn zum Weiterstreiten für unser Holz. Damit das so bleibt vernetzen wir uns. Informieren (nicht werben!) für die Holzverwendung und weisen immer wieder auf die Vorteile von Holz für die Natur und für die Nutzer hin. Durch unser Bekenntnis zur neutralen und faktenbasierten Informationsarbeit haben wir uns einen hervorragenden Ruf als Informationsquelle für die regionale Politik und als Partner der Holzbranche erarbeitet. Mittlerweile sind über 460 Holzbetriebe, Institutionen und Privatpersonen aus allen sechs beteiligten Landkreisen Partner des Netzwerks Forst und Holz. In jedem Landkreis gibt es einzelne Betriebe die als Betriebesprecher besonders engagiert für die Netzwerkziele einstehen und als wichtige Multiplikatoren die Netzwerkidee weiter tragen. Egal ob Sie als Privatperson auf der Suche nach einem Holzexperten in Ihrer Region sind, oder als Betrieb Kontakt zu anderen Betrieben aufnehmen möchten, wir vermitteln Ihnen gerne einen passenden Ansprechpartner.


* ca. 15.000 Arbeiter und Angestellte im Sektor und zusätzlich ca. 45.000 regionale Waldbesitzer