29. C.A.R.M.E.N.-Symposium: WebKonferenz “Erneuerbare Prozesswärme in Industrie und Gewerbe”

Das C.A.R.M.E.N.-Symposium findet in diesem Jahr in Form von WebKonferenzen statt. Vom 5. bis 14. Juli werden insgesamt 13 Online-Veranstaltungen organisiert.

Am 7. Juli ab 09:30 Uhr findet die WebKonferenz “Erneuerbare Prozesswärme in Industrie und Gewerbe” statt.

Programm

09:30 UhrBegrüßung & Moderation
Heinz Wraneschitz, Redaktionsbüro bildtext.de
09:40 UhrSolarthermische Trocknung
Siegfried Schröpf, Grammer Solar GmbH
10:10 UhrInnovative Heißlufterzeugung für Landwirtschaft und Industrie
Bernhard Loder-Taucher, ICS Energietechnik
10:40 UhrKaffeepause
11:10 UhrDas Potenzial Solarthermischer Prozesswärme in Deutschland
Dominik Ritter, Universität Kassel Institut für Thermische Energietechnik
11:40 UhrVon der Idee zur Umsetzung – die sinnvolle Kombination unterschiedlicher
Technologien erneuerbarer Prozesswärme
Jürgen Fluch, AEE Intec, Bereich – Industrielle Systeme
12:10 UhrGrüner Wasserstoff aus Holzgas
Dr.-Ing. Thorsten Birth, Fraunhofer IFF
12:40 UhrEnde der Veranstaltung

Prozesswärme und -kälte sind – laut einer Studie des renommierten Hamburg Instituts – für über 20 Prozent des Endenergiebedarfs verantwortlich. Sie gehören damit zu den größten Energieverbrauchssektoren in Deutschland.

Mit Solarthermie, Geothermie, Biomasse, (Groß-)Wärmepumpen sowie anderen strombasierten Formen der Wärmeerzeugung stehen heute ausgereifte Technologien für die vollständige oder zumindest teilweise Dekarbonisierung vieler Prozesse bereit, besonders im Niedertemperatur-Bereich (z. B. Nahrungsmittelindustrie, Textil- und Papiergewerbe) und bei Branchen mit mittleren Temperaturen (z. B. Chemieindustrie, Grundstoffverarbeitung, Maschinen- und Anlagenbau).

In der WebKonferenz wird aufgezeigt, welche Potenziale für die Dekarbonisierung der Prozesswärme bestehen, welche politischen, rechtlichen und fördertechnischen Rahmenbedingungen gegeben sind und wie sich der Weg konkreter Projekte von der Planung bis zur Umsetzung gestaltet.