Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Bei biotechnologischen Herstellungsverfahren werden die gewünschten Biokunststoffe meist als Speicherstoffe direkt in speziellen Bakterienstämmen gebildet. Die eingesetzten Rohstoffe, wie Zucker oder (verzuckerte) Stärke dienen dabei als Nahrung für die eingestetzten Mikroorganismen. Auch hierbei spricht man von einer Fermentation. Um Unterschied zu den anderen Verfahren findet hier auch die Polymerisationsreaktion im Mikroorganismus statt. Anschließend werden die Mikroorganismen aufgelöst und abgetrennt und so das gewünschte Endprodukt extrahiert.

 

Beispiel: Polyhydroxybutyrat - PHB

PHB


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.