Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Getrennt erfasste Bioabfälle stellen einen wertvollen Rohstoff dar, um daraus einerseits in Biogasanlagen erneuerbaren Strom und Wärme, andererseits in Kompostieranlagen hochwertige Dünge- und Bodenverbesserungsmittel herzustellen. In Deutschland werden mittlerweile gut 4 Mio. Tonnen Küchen- und Gartenabfälle (Biogut) haushaltsnah über die Biotonne erfasst. Tendenz steigend.

Um bei dieser Erfolgsstory den hohen gesetzlichen Anforderungen (z.B. BioAbfV; Düngerecht) an die Kompostqualitäten gerecht zu werden und das Vertrauen in die gesamte Branche nachhaltig aufrecht zu erhalten, müssen die Fremdstoffgehalte im Endprodukt auf ein absolutes Minimum begrenzt werden. Dies gilt insbesondere für Kunststoffe, die in erheblichem Maß zur optischen Verunreinigung von Komposten und zur Verbreitung von Mikroplastik beitragen können. Einen möglichen Weg zu höheren Reinheitsgraden im Kompost stellt der Einsatz von kompostierbaren Folienbeuteln für die Bioabfallsammlung dar.

In der neuen C.A.R.M.E.N.-Broschüre "FAQ zu Bioabfallbeuteln" gibt es Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den kompostierbaren Folienbeuteln für die Bioabfallsammlung. Eine englische Version ist auch verfügbar.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.