Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


abbruch bauIn der Diskussion um Nachhaltigkeit spielt das Bauwesen eine wichtige Rolle. Die Erstellung von Gebäuden ist mitverantwortlich für den Großteil des Ressourcenverbrauchs und auch für das hohe Abbruch- und Abfallaufkommen. Im Betrieb verursachen Gebäude durch den Strom- und Heizenergieverbrauch hohe Umweltbelastungen. Zudem trägt das Bauen entscheidend zur Bodenversiegelung bei.

  • Der Bausektor verbraucht ca. 50 % aller auf der Welt verarbeiteten Rohstoffe.
  • Er produziert über 55 % des in Deutschland anfallenden Abfalls.
  • Der Betrieb von Gebäuden benötigt etwa 50 % des gesamten Primärenergieeinsatzes in Deutschland (DBU 2013). Hierunter fallen gut 70 % auf die Raumwärme (VDEW 2006).

Die Fakten zeigen den Handlungsbedarf im Hinblick auf nachhaltige Entwicklungen im Baubereich. Konkret kann dies einerseits durch das Bauen und Wohnen mit Holz und vielen anderen Werk- und Baustoffen auf pflanzlicher Basis, andererseits durch das Heizen mit Erneuerbaren Energien (z. B. mit Holzpellets oder Nahwärme aus Biomasseheizkraftwerken und Biogasanlagen) realisiert werden.

Neben der Wahl eines erneuerbaren Energieträgers sowie den Einsatz effizienterer Heizungsanlagen kann vor allem durch eine verbesserte Wärmedämmung der Gebäudehülle eine Senkung des Energieverbrauchs und damit eine Senkung der Treibhausgasemissionen erreicht werden.

Klima- und Ressourcenschutz, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit sind wichtige Ziele der globalen, nationalen und regionalen Politik. Jeder Bürger kann durch ökologisches und energieeffizientes Bauen und Wohnen für unsere Umwelt und seine Gesundheit sowie für nachfolgende Generationen Verantwortung übernehmen und seinen Teil zur Erfüllung dieser Ziele beisteuern.

 

Literatur

Lützkendorf et. al. (2009): Lebenszyklusanalyse in der Gebäudeplanung. DETAIL GreenBooks, Institut für internationale Architektur-Dokumentation GmbH & Co. KG, München.

Deutsches Institut für Normung e.V. (DIN) (Hrsg) (2011): Nachhaltiges Bauen. Zukunftsfähige Komzepte für Planer und Entscheider. Beuth Verlag, Berlin.

Klöpffer et al. (2009): Ökobilanz (LCA): Ein Leitfaden für Ausbildung und Beruf. Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA.