Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Die Einsatzbereiche von Naturdämmstoffen sind vielfältig und reichen von der Dach-, Außenwand-, Trennwanddämmung, über die Holzdecken- und Holzbalkenfüllung, der Dämmung unter Estrich bzw. Trittschalldämmung bis zu Wärmedämmverbundsystemen (WDVS).

Hingegen können Naturdämmstoffe nicht im Perimeterbereich (erdberührte sowie spritzwasserbeeinflusste Bereiche) sowie vorwiegend nicht im Flachdach (Außenbereich) eingesetzt werden, da eine dauerhafte Durchfeuchtung verhindert werden muss. Als umweltfreundliche Alternative zu Extrudiertem Polystyrolschaum (XPS) kann hierbei Schaumglas eingesetzt werden.

Auch ist das Einblasmaterial aus Nachwachsenden Rohstoffen nicht für Kerndämmungen (Verfüllung von zweischaligem Mauerwerk) geeignet, da es hierfür nicht ausreichend rieselfähig ist und die Bildung von Leerräumen verhindert werden muss.

Folgende Tabelle gibt einen Überblick über die Anwendungsmöglichkeiten der einzelnen Naturdämmstoffe.

einsatz dämmstoffe

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok