Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Gebäude aus Holz erfüllen wie andere Bauweisen auch die geltenden Brandschutzanforderungen. In einem Holzhaus ist das Risiko einer Brandentstehung nicht größer als bei anderen Konstruktionen, denn die Feuergefahr hängt vorwiegend von den Einrichtungsgegenständen und deren Entflammbarkeit, dem Grad und der Güte der technischen Installation sowie der jeweiligen Nutzung und dem Verhalten der Bewohner ab. Statistisch gesehen brennt ein Holzhaus nicht öfter als andere Baukonstruktionen

Da sich im Brandfall an der Oberfläche des Bauteils aus Holz eine schützende Holzkohleschicht um den tragfähigen Kern bildet, bleibt die brennende Holzkonstruktion selbst einstweilen standsicher. Man muss hier kein plötzliches Zusammenbrechen der Holzkonstruktion befürchten. Für den Bau eines Einfamilienhauses werden i. d. R. keine besonderen Brandschutzanforderungen gestellt. Bei Reihen- und Mehrfamilienhäusern bis zu einer Höhe des obersten Geschossbodens von maximal sieben Metern über der Geländeoberfläche müssen tragende Bauteile feuerhemmend ausgeführt sein, sodass die Tragfähigkeit mindestens 30 Minuten lang gesichert ist. Holzbauweisen erfüllen diese Anforderungen zumeist, ohne dass besondere Maßnahmen ergriffen werden müssen. Sichtbare Holzkonstruktionen, wie z. B. in Blockhäusern oder bei Holzrahmengebäuden mit Innen- und Außenverkleidungen aus Holz sind zulässig. Gewöhnlich sind aber Holzbauten mit einer nichtbrennbaren Innenbeplankung aus Gipsbauplatten versehen. Unter Berücksichtigung besonderer Details können auch höhere Brandschutzanforderungen z. B. für mehrgeschossige Gebäude mit bis zu fünf Geschossen in Holzbauweise realisiert werden. 

Die Anforderungen an die Feuerwiderstandsdauer der Bauteile werden nach den Gebäudeklassen unterschieden und sind in den Landesbauordnungen geregelt. Die Zuordnung der Bauteile in die Feuerwiderstandsklassen erfolgt i. d. R. gemäß DIN 4101 (alt) bzw. DIN EN 13501 (neu). Ist dies nicht möglich, muss der Feuerwiderstand durch entsprechende Prüfzeugnisse belegt werden.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok