Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


bauweisen

 

 

Strohballenbau

Hier unterscheidet man zwischen der lasttragenden und der mit dem Ständerbau kombinierten Strohballenbauweise. Die lasttragende Bauweise ist hierzulande aus baurechtlichen Gründen nicht möglich. Bei letzterer sind die Strohballen als Dämmmaterial in die Gefache der Holzkonstruktion in Dach und Außenwand eingebracht. Die Ballen müssen hierfür über eine bauaufsichtliche Zulassung verfügen. Mithilfe der aussteifenden Beplankung auf der Innenseite wird die Luftdichtigkeit gewährleistet. Die Ballen können direkt mit Lehm verputzt werden; auf den hölzernen Bauteilen muss zunächst ein Putzträger aufgebracht werden. Im Außenbereich empfiehlt sich ein diffusionsoffener Luftkalkputz. Bei starker Bewitterung ist es vorteilhaft mit einer hinterlüfteten Holzfassade zu verschalen.

Mischbauweisen

Hier werden klassische Holzbauweisen mit anderen Materialien wie Mauerwerk, Stahl oder Stahlbeton kombiniert. Diese Bauweise findet sich vor allem beim Bauen im Bestand sowie beim mehrgeschossigen Bauen.

Heutzutage gibt es die zahlreiche Kombinationen von Bauteilen aus Holz und Holzwerkstoffen mit denen aus metallischen oder mineralischen Materialien. Häufig anzutreffen sind aber Gebäude, in denen mineralische Baustoffe (Mauerwerk und Beton) - seltener Stahlverbünde - tragende sowie aussteifende Funktionen im Gebäudeinneren übernehmen und Holzelemente vorwiegend im Dach bzw. in der Außenwand eingesetzt werden.

Mischbauweisen (insbesondere mit Holz) sind hinsichtlich den gestiegenen Anforderungen an den Wärmeschutz der Gebäudehülle besonders interessant, denn hier lässt sich technisch und ökonomisch günstig ein guter Wärmschutz nahezu wärmebrückenfrei realisieren.

Aus bauphysikalischer Sicht ist die Kombination aus hochwärmegedämmter Außenwand in Holzbauweise mit wärmespeicherfähigen Innenwänden bzw. Decken aus Beton oder Mauerwerk ideal.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok