Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Holz ist der bedeutendste Nachwachsende Rohstoff im Baubereich. Seit Jahrtausenden wird Holz als Bau- und Werkstoff verwendet. Bereits in der Steinzeit wurden Pfahlbauten aus Holz errichtet.

blockhausneu

Bauen mit Holz hat als ehemaliges Zimmermannshandwerk in Deutschland schon lange Tradition. Holz wurde seit jeher als leicht verfügbares und recht preiswertes Baumaterial verwendet, so zum Beispiel bei den in Deutschland heute noch in manchem Stadtbild vorherrschenden Fachwerkhäusern oder auch bei den in manchen Regionen typischen Blockhäusern. Holz hielt auch dem Boom der synthetischen Werkstoffe stand, denn fast jeder Ziegelbau und auch mancher Betonbau verfügen über eine Dachkonstruktion aus Holz.

Die Einsatzbereiche von Holz erstrecken sich heutzutage von Bau- und Konstruktionsholz über Holz als Fassadenverkleidung, Holzwerkstoffe (Spanplatte, OSB-Platte, Sperrholz, mitteldichte Faserplatte (MDF) und Wood Polymer Composites (WPC)), Fußböden (Dielen, Parkett), Fenster und Türen über Treppen, Möbel, Innenwandverkleidung, Dämmstoffe, Dachschindeln bis hin zu Schalung und Schalungsträger für den Betonbau. 

  

Literatur

Hugues et al. (2012): Holzbau – Details, Produkte, Beispiele. Institut für internationale Architektur-Dokumentation GmbH & Co. KG, München.

Kolb (2007): Holzbau mit System. Tragkonstruktion und Schichtaufbau der Bauteile. Birkhuser-Verlag AG; Auflage: 2., aktualisierte Auflage, Basel/ Berlin.

Bundesverband Deutscher Fertigbau e.V. (BDF) (Hrsg.) (2001): Moderner Holzhausbau in Fertigbauweise. WEKA MEDIA, Kissing.

Kaufmann et al. (2011): Bauen mit Holz. Wege in die Zukunft. PRESTEL, München.

Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) (Hrsg.) (2013): Holzhauskonzepte. FNR, Gülzow-Prüzen.

Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) (Hrsg.) (2013): Holzbauplus - Bundeswettbewerb Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen. FNR, Gülzow-Prüzen.

LWF – Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft. (Hrsg.) (2014): Forsttechnik, Betriebswirtschaft, Holz. Holzmarkt und Holzaufkommen.