Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


2005 07 15 Getreidefeld us2 CARMENStraubing, 01. Oktober 2018 * Die Antwort auf diese Frage sowie einen fundierten Überblick zu den Entwicklungen und Möglichkeiten von Nachwachsenden Rohstoffen werden bei der Fachtagung "Nachwachsende Rohstoffe für die Papierindustrie" gegeben. Die Veranstaltung der Papiertechnische Stiftung findet am 23. und 24. Oktober im Pullman Hotel in Dresden statt.

Angesichts der Verfügbarkeit und der Potenziale von Faserstoffen und Biomasse für die stoffliche Nutzung rückt auch in der papierherstellenden Industrie das Augenmerkt verstärkt in Richtung alternativer Faserrohstoffe und landwirtschaftliche Reststoffe. Im Verlauf der Tagung werden beispielsweise der Einsatz von Gras, Miscanthus oder Gärreststoffen für die Papierherstellung behandelt. Nico Arbeck von C.A.R.M.E.N. e.V. zeigt dabei die Verfügbarkeit und Potenziale von Biomasse auf.

HanfDer Landwirt als Faserlieferant? – Winterhanf im Zwischenfruchtanbau

Straubing, 27. September 2018 * Am 5. November 2018 veranstaltet C.A.R.M.E.N. ab 16:00 Uhr in Gollhofen (Franken) ein Fachgespräch unter dem Titel „Der Landwirt als Faserlieferant – Winterhanf im Zwischenfruchtanbau“.

Der Zwischenfruchtanbau in der Landwirtschaft ist für Boden, Gewässerschutz und Biodiversität von Vorteil. Mit dem Winterhanf gibt es eine neue Anbauvariante. Erste Ergebnisse von Feldversuchen, Wirtschaftlichkeitsaspekte und Erfahrungen aus der Fasergewinnung werden von Fachleuten bei der Veranstaltung vorgestellt und diskutiert.

Kooperationsforum BiopolymereStraubing, 20. September 2018 * Am Mittwoch, den 24. Oktober 2018 findet in Straubing das 6. Kooperationsforum „Biopolymere“ statt. Es zeigt aktuelle Markttrends, neue Technologieentwicklungen und Produktanwendungen auf und ermöglicht den Teilnehmern damit den Zugang zu aktuellem Wissen und Vernetzung mit den großen Playern sowie mit KMUs, Startups und Forschungseinrichtungen.

Digitale RohstoffbörseStraubing, 20. September 2018 * Immer mehr Branchen setzen bei der Wahl ihrer Ausgangsstoffe für die industrielle Produktion und bei der Energiegewinnung mittlerweile bewusst auf nachwachsende Rohstoffe. Jedoch fehlt bislang eine Marktanbindung, das heißt eine ökonomische Handelsplattform für landwirtschaftliche Erzeuger und für Hersteller von biobasierten Produkten, um Roh- und Reststoffe zu handeln.

DSC 8460 kompC.A.R.M.E.N. e.V. präsentierte sich mit einem Informations- und Erlebnisstand rund um die Nachwachsenden Rohstoffe

Straubing, 7. September 2018 * Vom 27. bis 31. August 2018 informierte C.A.R.M.E.N. e.V. im Aktionspavillon des Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz zu den Themen Nachwachsende Rohstoffe, Erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Bioökonomie und nachhaltige Ressourcennutzung und bot einige Mitmachaktionen.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok