Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


24 2014Straubing/Brüssel, 10. November 2020 * Die Europäische Investitionsbank (EIB), die Kommission und die ECBF Management GmbH legten am 01. Oktober 2020 den ersten Aktienfonds für Bioökonomie und die Zirkularität in der EU auf. Der European Circular Bioeconomy Fund (ECBF) ging mit 82 Millionen Euro Kapital an den Start. Zielgröße sind 250 Millionen Euro.

Der Fonds ermöglicht Kapitalbeteiligung für wachsende Unternehmen in der Bioökonomie und der zirkulären Bioökonomie. Der ECBF soll durch die Mobilisierung von öffentlichen und privaten Investitionen Finanzierungslücken in diesem Bereich schließe. So soll ein Scale-Up bei Unternehmen und Projekten mit hohem Potenzial für Innovationen gelingen.

EIB-Vizepräsident Ambroise Fayolle betonte die Wichtigkeit der Kreislaufwirtschaft im Green Deal, aber auch die Notwendigkeit von Investitionen in die Bioökonomie. Letzteres unterstrich Mariya Gabriel, die EU-Kommissarin für Innovation, Forschung und Kultur. Der Leiter des ECBF Michael Brankamp sagte, der Fonds werde einen signifikanten Einfluss auf die Nachhaltigkeit haben und verwies auf ein hohes Interesse an dem Fonds. Dieser bleibt bis August 2021 für neue Investitionen geöffnet.

Die ersten Investitionen gingen an:

-       PeelPioneers, ein niederländisches Unternehmen, welches mittels innovativer Technologien aus Orangenschalen ätherische Öle, Aroma- und Duftstoffe sowie Ballaststoffe und Tierfutter herstellt.

-       Prolupin, ein Hersteller von hochwertigen Proteinen, die in Milchersatzprodukten in Deutschland unter dem Markennamen „Made with Luv“ vertrieben werden.

Weitere Informationen finden Sie unter:

https://www.eib.org/en/press/all/2020-255-joint-action-for-bio-based-industries-eib-european-commission-and-ecbf-management-gmbh-launch-circular-bioeconomy-fund-with-a-target-size-of-eur250-million


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.