Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


19 10 09 BMC Web Banner 1200x630Straubing, 26. Februar 2020 * Trotz herausforderndem Marktumfeld finden innovative Unternehmen Märkte für ihre neuen, biobasierten Building-Block, Chemikalien und Polymere. Auf der „13th International Conference on Bio-based Materials“, am 12. und 13. Mai 2020 in Köln, werden Erfolgsgeschichten und kommende technologische Durchbrüche der Bioökonomie vorgestellt. Bei der zweitgrößten Veranstaltung zum Thema biobasierte Materialien in Europa werden rund 300 Teilnehmende und 30 Aussteller, insbesondere aus der Industrie, erwartet. Die Konferenz ist Treffpunkt für führende Unternehmen der biobasierten Wirtschaft und lädt zum Austausch und zum Vernetzen ein. C.A.R.M.E.N. e.V. ist als Konferenzpartner mit dabei.

Biobasierte Polymere können in nahezu allen Anwendungsbereichen eingesetzt werden: Verpackungen, Konsumgüter, Spielzeug, Automobil, Textilien oder Beschichtungen. Neue biobasierte Building-Blocks sind außerdem für Körperpflege, Kosmetik, Lebensmittelzusätze und Arzneimittel verfügbar. Zudem können immer mehr biogene Nebenprodukte aus der Nahrungsmittelindustrie mittels Biotechnologie in eine kreislauffähige Bioökonomie integriert werden.

Schwerpunktthemen der Konferenz 2020:

-        Politik und Märkten

-        Feinchemikalien für Körperpflege, Kosmetik, Lebensmittelzusätze und Arzneimittel

-        Kreislauffähige Bioökonomie, Bioraffinerie und insbesondere die Nutzung von Lignin

-        Neue Möglichkeiten für biobasierte Building-Blocks und Polymere

Auch in diesem Jahr wird wieder der Innovation Award „Bio-based Material of the Year“ verliehen. Aus sechs nominierten Unternehmen wählen die Konferenzteilnehmenden das innovativste Material bzw. Produkt.

Weitere Informationen zur Konferenz finden Sie hier.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.