Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


FB MikroplastikStraubing, 3. Juni 2019 * Am 1. und 2. Juli 2019 findet in Straubing das bereits 27. Symposium von C.A.R.M.E.N. e.V. mit dem Titel „Energie- & Ressourcenwende: Impulse aus dem ländlichen Raum“ statt. In zwölf teilweise parallel stattfindenden Fachblöcken beschäftigen sich über 60 Referenten mit Nachwachsenden Rohstoffen, Erneuerbaren Energien und nachhaltiger Ressourcennutzung. Am Montagnachmittag wird ein Fachblock das Thema „Mikroplastik – erkennen, vermeiden, nachhaltig ersetzen“ behandeln und vertiefen. 

In den letzten Jahren hat sich immer deutlicher gezeigt, dass Mikroplastik nicht nur unsere Gewässer belastet, sondern auch in unseren Böden und selbst in uns Menschen zu finden ist. Umso wichtiger ist es, Quellen von Mikroplastik zu erkennen und messbar zu machen. Neben dem direkten Einsatz kleinster Kunststoffpartikel in Produkten entstehen noch deutlich größere Mengen durch unvermeidlichen Abrieb während und nach der Nutzungsphase wie z.B. bei Autoreifen, Schuhsohlen, Textilien oder Kunstrasen. Der Fachblock soll Möglichkeiten zur Reduktion der Eintragsquellen aufzeigen und diskutieren, welche Rolle biobasierte Produkte und biologisch abbaubare Werkstoffe neben Vermeidung und Filterung spielen können.

Eine Anmeldung zum 27. C.A.R.M.E.N.-Symposium ist online möglich. Die Teilnahmegebühr beträgt 155 Euro (inkl. MwSt.) pro Tag, 265 Euro (inkl. MwSt.) für beide Tage. Der Tagungsbeitrag beinhaltet die Tagungsunterlagen sowie Verpflegung, Getränke und die Teilnahme am Abendempfang. Vertreter bayerischer Behörden sowie Studierende erhalten einen Rabatt von 15 Prozent.

Weitere Informationen sowie das gesamte Programm finden Sie hier.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok