Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


DSC 9339Nachhaltige Schulungen für Lehrkräfte und Ausbilder

Straubing, 7. Januar 2019 * Ende letzten Jahres veranstaltete C.A.R.M.E.N. e.V., mit Unterstützung des Zeitbildverlags, zwei Schulungen für Lehrer und Ausbilder zu den Themen „Bauen mit Nachwachsenden Rohstoffen“ und „Biokunststoffe und Faserverbundwerkstoffe“. Beide Fortbildungen fanden in den Räumlichkeiten der Ludwig-Bölkow-Schule in Donauwörth statt.

Den Anfang machte die Lehrerschulung „Bauen mit Nachwachsenden Rohstoffen“. Rund 20 Teilnehmer kamen hierzu nach Donauwörth. Geoökologin Julia Lehmann von C.A.R.M.E.N. e.V. führte in das Thema mit ihrem Vortrag zum Bauen im Kontext von Klima-, Umwelt- und Ressourcenschutz ein. Darüber hinaus  stellte sie bewährte und neue Materialien zum Dämmen von Gebäuden wie z.B. Hanf, Zellulose oder Schilf vor. In seinem Vortrag „Bauen mit Holz“ ging Forstwirt Alexander Schulze genauer auf die Qualitätssicherung sowie auf innovative Holzwerkstoffe wie z.B. Brettschichtholz aus Buche, Holzschaum oder hybride Werkstoffe ein. Der Architekt Wilfried Stotz berichtete aus der Praxis des nachhaltigen Bauens und seinen Erfahrungen mit Stroh als Baustoff. Malermeister Matthias Strobl erklärte den Einsatz von natürlichen Farben und Lehm in der modernen Innenraumgestaltung. In einer abschließenden Diskussionsrunde stellte Julia Lehmann die Unterrichtsmaterialien des Zeitbildverlags sowie die NawaRo-Boxen von C.A.R.M.E.N. e.V. vor.

Am darauffolgenden Tag fand die Fortbildung „Biokunststoffe und Faserverbundwerkstoffe“ mit über 40 Teilnehmern statt. Einführend erläuterte Dr. Bettina Fink von C.A.R.M.E.N. e.V. die Grundlagen zu Biokunststoffen und Naturfaserverbundwerkstoffen. Anschließend berichtete Dr. Andreas Weiss von der Firma J. RETTENMAIER & SÖHNE GmbH + Co KG aus Rosenberg über die Anwendungsgebiete ihrer Cellulose-Naturfasern. Diese werden z.B. in WPC-Dielen, aber auch in Bremsbelägen eingesetzt. Nico Arbeck und Julia Lehmann von C.A.R.M.E.N. e.V. stellten außerdem die Unterrichtsmaterialien des Zeitbildverlages sowie die NawaRo-Boxen von C.A.R.M.E.N. e.V. vor. Danach wurden die Teilnehmer durch das Technikum der Ludwig-Bölkow-Schule in Donauwörth geführt. Den Abschluss der Veranstaltung bildete eine rege Diskussion über die Nachhaltigkeit von Biokunststoffe.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok