Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Nico Arbeck von C.A.R.M.E.N. e.V. berichtet über Probleme und Lösungsansätze

DSC 6934Straubing, 18. Oktober 2018 * Am 16.10. versammelten sich 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Pfarrheim Plattling um sich über das Thema „Kunststoffabfall und Mikroplastik – Sind Biokunststoffe eine Alternative?“ zu informieren.

Auf Einladung der Kolping Plattling und der Katholischen Erwachsenenbildung im Landkreis Deggendorf e.V. (KEB) berichtete Nico Arbeck von C.A.R.M.E.N. e.V. über mögliche Probleme durch Kunststoffabfälle und Mikroplastik in der Umwelt, Gefahrenpotenziale sowie Lösungsansätze und Ideen zur Verringerung des Kunststoffkonsums. Anhand von Produktbeispielen wurden verschiedene Biokunststoffe und deren spezifische Eigenschaften vorgestellt sowie Hinweise zu Entsorgungsmöglichkeiten gegeben.

In einer ca. einstündigen Diskussions- und Fragerunde interessierten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer insbesondere dafür, was der Verbraucher tun kann, um den Problemen durch Kunststoffabfälle und Mikroplastik zu begegnen. Dabei spiele nicht nur die Kaufentscheidung der Bürgerinnen und Bürger eine wichtige Rolle, auch die direkte Ansprache von Unternehmen und der Politik könne eine Möglichkeit sein, eine Veränderung zu bewirken, so Arbeck.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok