Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


2005 07 15 Getreidefeld us2 CARMENStraubing, 01.10.2018 * Die Antwort auf diese Frage sowie einen fundierten Überblick zu den Entwicklungen und Möglichkeiten von Nachwachsenden Rohstoffen werden bei der Fachtagung "Nachwachsende Rohstoffe für die Papierindustrie" gegeben. Die Veranstaltung der Papiertechnische Stiftung findet am 23. und 24. Oktober im Pullman Hotel in Dresden statt.

Angesichts der Verfügbarkeit und der Potenziale von Faserstoffen und Biomasse für die stoffliche Nutzung rückt auch in der papierherstellenden Industrie das Augenmerkt verstärkt in Richtung alternativer Faserrohstoffe und landwirtschaftliche Reststoffe. Im Verlauf der Tagung werden beispielsweise der Einsatz von Gras, Miscanthus oder Gärreststoffen für die Papierherstellung behandelt. Nico Arbeck von C.A.R.M.E.N. e.V. zeigt dabei die Verfügbarkeit und Potenziale von Biomasse auf.

Weitere Themen sind die Herausforderungen bei der Herstellung von Lebensmittelkontaktpapieren und dem Einsatz von aufbereiteten Kokosnussfasern als Barriereadditiv. Durch neue Erntetechnologien ergibt sich außerdem ein weiteres Biomassepotenzial in Form von SpreuStroh. Mit diesem Strohfaserstoff ergeben sich viele neue Möglichkeiten, Produkte oder Verwendungsmöglichkeiten, die im Rahmen der Veranstaltung präsentiert werden. Des Weiteren wird die Vielseitigkeit von Guar als Papieradditiv aufgezeigt und Lösungen für den Einsatz von modifizierten Stärkeprodukten zur Papierfunktionalisierung vorgestellt.

In Dresden treffen sich Fachleute aus der papierherstellenden und -verarbeitenden Industrie sowie der Zulieferindustrie, insbesondere aus faserstoffherstellenden Unternehmen, der Stärkeindustrie und anderen nachwachsende Additive erzeugenden Zweigen. Außerdem zeigen Experten aus dem Maschinen- und Anlagenbau technische Möglichkeiten auf.

Weitere Informationen zur Fachtagung "Nachwachsende Rohstoffe für die Papierindustrie" finden Sie hier.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok