Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


DSC 8460 kompC.A.R.M.E.N. e.V. präsentierte sich mit einem Informations- und Erlebnisstand rund um die Nachwachsenden Rohstoffe

Straubing, 7. September 2018 * Vom 27. bis 31. August 2018 informierte C.A.R.M.E.N. e.V. im Aktionspavillon des Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz zu den Themen Nachwachsende Rohstoffe, Erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Bioökonomie und nachhaltige Ressourcennutzung und bot einige Mitmachaktionen.

 

IMG 20180827 100037Skischuhe aus Pflanzenöl und T-Shirts aus Maisstärke – was für manche noch nach Science Fiction klingt, hat sich heute längst als praxistauglich erwiesen. Bei der C.A.R.M.E.N.-Ausstellung „Bioökonomie zum Anfassen: Biobasierte Produkte im Alltag“ konnten die Besucher Produkte aus Nachwachsenden Rohstoffen sehen und (be)greifen. Aus den Bereichen Baustoffe, Mobilität, Freizeit, Pflege und Reinigung, Haushalt und Catering sowie Schule und Büro zeigte die Ausstellung viele biobasierte Alternativen zu herkömmlichen Produkten. 

Neben dem breiten Beratungs- und Informationsangebot zu DSC 8496Nachwachsenden Rohstoffen und Erneuerbaren Energien gab es am C.A.R.M.E.N.-Stand einige Mitmachstationen. Vor allem kleine Baumeister eroberten die Spielstation „Bauen mit Bioblo“, bei der kleine und große Kunstwerke aus dem Biowerkstoff entstanden.

Jung und Alt hielten sich am Glücksrad geistig fit, bei dem das Wissen rund um Rohstoffe, Energie und Nachhaltigkeit getestet und mit kleinen Sachpreisen belohnt wurde. Auf großes Interesse stieß auch die Bienenkugel „aus dem 3-Drucker“, DSC 8476bei der die Rahmen aus Maisstärkebasiertem Biokunststoff hergestellt werden. Die Bienenkugel funktioniert wie eine Baumhöhle und bietet optimales Klima für den Bienenstock (www.bienenkugel.de).

Beim großen C.A.R.M.E.N.-Gewinnspiel mit der Schätzfrage „Wie viele Holzpellets befinden sich in dem Zylinder" haben mehr als 250 Besucher mitgemacht. Zu gewinnen gab es biobasierte Preise im Gesamtwert von über 500 Euro, die gestiftet wurden. Für alle Neugierigen: Im Gefäß befanden sich 3485 Holzpellets*. IMG 20180828 WA0008Am nächsten zur Gesamtzahl lag Rainer S. aus Volkach mit seiner Schätzung und gewinnt damit den ersten Preis, eine Holz-Uhr von Kerbholz. Der zweite Preis, ein Rutschauto aus Holz von Sirch, geht an Andrea W. aus Schwanfeld. Zwei T-Shirts für Mann und Frau mit Schafwolle von Ortovox gewinnt Daniel U. aus Kemmern. Mit ihrer Schätzzahl erhält Stella S. aus Breitengüßbach eine Sporttasche aus Biobaumwolle von Melawear. Je eine Packung Bausteine von Bioblo gehen an Gerd S. aus Dettelbach, Georg P. aus Würzburg und Petra B. aus Schonungen. Eine Brotbox aus Biokunststoff von ajaa! gewann Klaus B. aus Hollenbach. C.A.R.M.E.N. e.V. dankt den großzügigen Sponsoren der Preise und gratuliert den Gewinnern des Schätzspiels „Pellet-Zylinder“!

* Holzpellets sind Presslinge aus naturbelassenem Holz, hauptsächlich aus Hobel- und Sägespänen. Durch das Pelletieren wird aus den losen Spänen ein sehr kompakter Brennstoff erzeugt, der trocken und gut rieselfähig ist und bei Transport und Lagerung nur wenig Platz erfordert.

Circa 2.800 Zeichen, Abdruck frei, Belegexemplar erbeten.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok