Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Bauen mit NawaRoStraubing, 19. September 2017 * Für den Bausektor und die Baubeteiligten bedeutet der aktuelle Nachhaltigkeitsanspruch ein tiefgreifendes Umdenken. In diesem Zusammenhang veranstaltet C.A.R.M.E.N. e.V. am 23. Oktober 2017 im Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe in Straubing eine Fortbildung für Lehrkräfte zum Thema „Bauen mit Nachwachsenden Rohstoffen“. Im Rahmen dieser Veranstaltung werden Sie sich ausführlich mit dem „neuen“ energieeffizienten und wohngesunden Bauen beschäftigen. Sie werden dabei innovative biobasierte Baumaterialien und deren Einsatzspektrum im Hausbau und Innenausbau kennenlernen.

Pflanzen hoher WertschöpfungStraubing, 6. September 2017 * Am Freitag, den 13. Oktober 2017 veranstaltet C.A.R.M.E.N. e.V. im Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in München das Fachgespräch „Pflanzen hoher Wertschöpfung – Potenziale für die bayerische Bioökonomie“. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Sachverständigenrat Bioökonomie Bayern statt.

Straubing, 05. Juli 2017 * Kaffeesatz und Stroh sind klassische Reststoffe des Kaffeekonsums bzw. der Getreideproduktion. Allein in Deutschland werden im Jahr über 560.000 Tonnen Kaffee verbraucht. Verwertet werden die Reststoffe meist gar nicht oder es erfolgt eine energetische Verwertung wie die Verbrennung von Stroh. Wofür können Kaffeesatz und Stroh stattdessen noch eingesetzt werden? Damit beschäftigen sich zwei aktuelle Forschungsprojekte am IfBB an der Hochschule Hannover.

KaffeesatzBiokunststoffZiel des Verbundprojektes „KaVe“ (Kaffeesatzverbundwerkstoff) ist die Entwicklung eines hochwertigen Bioverbundwerkstoffes auf Basis von Kaffeesatz. Der Kaffeesatz dient hierbei primär als Füll- und Farbstoff, wodurch fossil basierte Polymere sowie Farbadditive ersetzt und so erhebliche Mengen an ungesättigten Kohlenwasserstoffverbindungen aus Erdöl und zum Teil auch aus Kohle und Erdgas eingespart werden können.

Das Verbundprojekt wird von der Firma abc GmbH koordiniert und vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur unter der Trägerschaft des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) finanziert.

Bioabfall-Ausrüstung für die Bürger von ParisStraubing, 23. Mai 2017 * 18 Monate nach der UN-Klimakonferenz „COP 21" startete die Stadt Paris, in Einhaltung der eingegangenen Verpflichtungen mit der Getrenntsammlung, der in den Pariser Haushalten produzierten Lebensmittelabfälle.

In diesen Tagen klopfen gut hundert Gemeindeangestellte an die Türen der 74.161 Familien, um diese zu informieren und sie mit der folgenden Ausrüstung zur Durchführung einer einfachen, hygienischen und ordnungsgemäßen Sammlung auszustatten:

Straubing, 18. Mai 2017 * mehrwegbecherNach durchschnittlich 15 Minuten Gebrauch landet ein Coffee-to-go-Becher im Müll. In Deutschland sind es circa 320.000 solcher Wegwerf-Becher – pro Stunde! Aufs Jahr gerechnet sind das 2,8 Milliarden Becher. Diese Situation stellt ein großes Problem für die Umwelt dar, da kunststoffbeschichtete Becher aus Papierfasern – wie man sie auch in Straubing tagtäglich sieht – so gut wie nicht recycelt werden.