Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Auch die funkgestützte Kommunikation kann durch Windenergieanlagen negativ beeinflusst werden. Entsprechende Abstände zu Richtfunkstrecken betragen üblicherweise 100 Meter zu beiden Seiten des Funkkorridors, die Positionen der Funkstationen sind entweder über die Netzagentur oder für militärische Einrichtungen bei den Wehrbereichsverwaltungen einzuholen. Im Sinne der Rücksichtnahme sind Abstimmungen mit Mobilfunkanbietern ratsam, damit die ebenfalls häufig an exponierten Standorten befindlichen Funkmasten nicht in ihrer Wirkung eingeschränkt werden. Teilweise bietet es sich demgegenüber sogar an, Windräder als günstige Masten für Funkeinrichtungen zur Verfügung zu stellen beispielsweise durch langfristige Pachtverträge, was den Mobilfunkanbietern Baukosten erspart und Anlagenbetreibern zusätzliche Einnahmequellen eröffnet.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.