Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Der Genehmigungsantrag einer immissionsschutzrechtlich genehmigungsbedürftigen Windenergieanlage umfasst eine Vielzahl von Beschreibungen und Gutachten in mehrfachen Ausführungen, um allen betroffenen Rechtsbereichen, relevanten öffentlichen Belangen sowie involvierten Akteuren gerecht zu werden.

Die allgemeinen Unterlagen sollten jeder der beteiligten Stellen vorgelegt werden, weshalb sie üblicherweise in zehn- bis zwanzigfacher Ausfertigung sowohl in schriftlicher als auch digitaler Form eingereicht werden müssen. Die genaue Anzahl hängt von der Zahl der Beteiligten sowie der Maßgabe der zuständigen Genehmigungsbehörde ab.

 

Allgemeine Unterlagen

  • Dem Formular zur Antrag auf immissionsschutzrechtliche Genehmigung,
  • einer ausführlichen Beschreibung des Vorhabens, wozu neben der Festlegung der Genehmigungsverfahrensweise auch Beschreibungen der voraussichtlichen Auswirkungen der Windenergieanlage auf das umliegende Gebiet, deren grundlegende technische Charakteristika wie etwa Nabenhöhe und Rotordurchmesser sowie die Windverhältnisse am Standort zählen, 
  • den technischen Unterlagen bspw. zu Schallleistungspegel, Methodik der Fernüberwachung sowie Blitzschutz, dem zugrundeliegenden Wartungskonzept,
  • Karten und Plänen, die Aufschluss über die genauen Standorte sowohl der Anlagen als auch umliegender Stromleitungen, Straßen, Flugplätze, Funkmasten und Radare, (Sicherheits-) Abstände zu Schutzgebieten und Tabubereichen, Verlauf von Zuwegungen und Verkabelungen geben,
  • Bauvorlagen wie etwa Lagepläne zu der exakten Anordnung aller baulichen Anlagen und Zuwegungen, bautechnische Nachweise zur Statik, Typenprüfung und Turmgründung, Angaben zu Baukosten wie auch Rückbau- und Rekultivierungskosten, Zustimmungserklärungen der Grundstückseigentümer und Anlieger,
  • weitere sicherheits- und umweltrelevante Daten zu Brand- und Arbeitsschutz, Abfall(-entsorgung), potenzieller Wassergefährdung durch entsprechende Stoffe wie Motor- und Getriebeöle nebstergriffenen Sicherheitsmaßnahmen,
  • Angaben zur Prüfung der Umweltverträglichkeit.

Darüber hinaus sind spezifische Fachgutachten vonnöten, die zumeist von gesonderten, qualifizierten Fachstellen im Auftrag des Antragsstellers erbracht werden und deren Inhalt und Umfang von Vorhaben zu Vorhaben changieren.

 

Allgemein erforderliche Fachgutachten

  • Angaben zur Eingriffskompensation, inbesondere Abschätzungen zur Art und Schwere des Eingriffs einer- sowie als angemessen erachtete Vermeidungs- bzw. Ausgleichsmaßnahmen andererseits, was Nachweise der tatsächlichen Verfügbarkeit wie auch rechtlichen Sicherung der benötigten Flächen einschließlich konzeptioneller Entwürfe zu Pflege- und Unterhaltsmaßnahmen der Kompensationsmaßnahmen einschließt,
  • Artenschutzgutachten
  • Sachverständigengutachten zum Eisabwurf
  • Schallimmissionsprognosen gemäß Anhang A.2 TA Lärm
  • Schattenwurfprognosen mit Schattenwurfplan
  • Sichtbarkeits-/Landschaftsbildanalyse
  • Standsicherheitsnachweise

 

Einzelfallbezogene, bedarfsgerechte Fachgutachten

  • Angaben auf das Erscheinungsbild von Kulturdenkmälern und ferner zur optisch bedrängenden Wirkung bei Unterschreitung eines Abstands in Höhe der 3-fachen Anlagengesamthöhe zu nahestehender Wohnbebauung,
  • Anträge auf Ausnahmen und Befreiungen z. B. von Schutzgebiets- und Artenschutzauflagen
  • Baugrundgutachten bei problematischen Bodenverhältnissen
  • Turbulenzgutachten entsprechend Punkt 7.3.3 der Richtlinie für Windenergieanlagen des Deutschen Instituts für Bautechnik anlässlich erhöhter Turbulenzen infolge benachbarter Windenergieanlagen innerhalb eines Umkreises entsprechend dem achtfachen des Rotordurchmessers.

 

Eine detailliertere, repräsentative Aufstellung der Unterlagen, die für den vollständigen Genehmigungsantrag eines Windenergieprojekts erforderlich sind, gibt u. a. folgendes Dokument des Landesamts für Umwelt Baden-Württemberg:

Checkliste der Antragsunterlagen zur Genehmigung von Windkraftanlagen (LUBW)


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.