Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Für die Auswahl einer Kleinwindkraftanlage spielt die maximale Leistung oder der Anlagenpreis nur eine begleitende Rolle. Nur in Betrachtung des Gesamtbildes aus Energieertrag, Eigenverbrauchsquote, Investitionskosten und Wartungsaufwand lässt sich eine realistische Abschätzung des Projekterfolgs ableiten.

Zur Berurteilung der Leistungsfähigkeit gleichwie auch Eignung einer bestimmten Kleinwindkraftanlage für einen spezifischen Standort sollte in jedem Fall eine von neutralen Messinstituten erstellte oder wenigstens geprüfte Leistungskennlinie konsultiert werden. Wenn ein Anlagenhersteller nicht über eine solche verfügt oder sich lediglich auf simulierte Werte beruft, fällt generell schwer, die späteren Anlagenerträge, somit die Stromgestehungskosten und die Wirtschaftlichkeit des gesamten Projektes im Vorfeld solide zu berechnen.

Die nachstehende Check-Liste hilft dabei, die Umsetzung eines eigenen Kleinwindkraftprojekts erfolgreich zu einem zufriedenstellenden Endergebnis zu führen. Die einzelnen Phasen sind von der ersten Idee über die Suche nach einem geeigneten Anlagenstandort, der Auswahl der Anlage sowie deren Genehmigung, Errichtung und Inbetriebnahme sortiert und enthalten alle wichtigen Punkte, die es in den einzelnen Projektabschnitten wahrzunehmen gilt.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.