Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Wärmebereich


Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA):

Gefördert werden effiziente Wärmepumpen bis einschließlich 100 Kilowatt Nennwärmeleistung.

Weitere Informationen unter: http://www.bafa.de/DE/Energie/Heizen_mit_Erneuerbaren_Energien/Waermepumpen/waermepumpen_node.html

Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW):

Zinsverbilligungen und Tilgungszuschüsse unter anderem für

Bayern:

Im Rahmen des 10.000-Häuser-Programms TechnikBonus T1 werden Wärmepumpensysteme mit Wärmespeicher und Energiemanagementsystem gefördert.

Für die Tiefengeothermie bietet der Freistaat Bayern zurzeit eine Förderung für die Errichtung sowie die Erweiterung von Tiefengeothermie-Wärmenetzen an. Die Abwicklung erfolgt durch die LfA Förderbank Bayern. Das Programm ist bis zum 31.12.2018 befristet.

Strombereich

Der anzulegende Wert für Strom aus Geothermie beträgt 25,2 ct pro Kilowattstunde. Dieser Wert verringert sich ab dem 1. Januar 2021 jährlich jeweils für die nach diesem Zeitpunkt in Betrieb genommenen Anlagen um 5 Prozent gegenüber den im jeweils vorangegangenen Kalenderjahr geltenden anzulegenden Werten und werden auf zwei Stellen nach dem Komma gerundet (EEG 2017 §45).


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok