Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


In Verbindung mit solarthermischen Anlagen können Erdwärmeanlagen auch für die Wärmespeicherung genutzt werden. Im Sommer anfallende überschüssige Wärme wird dafür mithilfe von Erdwärmesonden oder Flächenkollektoren im Erdreich gespeichert und ist im Winter dann wieder abrufbar. Häufig werden geothermische Wärmespeicher in Kombination mit solarthermischen Anlagen genutzt, die erwärmtes Wasser mittels Dublettenprinzip in Aquiferspeichern im Untergrund lagern (AEE 2009: Hintergrundinformation Wärme speichern).


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok