Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Bei großen Bauwerken werden zunehmend erdberührte Betonteile zur Erdwärmenutzung verwendet. Dabei werden Kunststoffrohre, in denen Sole als Trägermittel zirkuliert, in die oft tief in den Untergrund reichenden Betonelemente („Energiepfähle“) oder auch in Betonbodenplatten integriert. So werden Strukturen für die Energieproduktion genutzt, die ohnehin für den Bau benötigt werden. Die Sonneneinstrahlung, die im Sommer auf exponierte Betonteile trifft, produziert zusätzliche Wärmeenergie, die im Untergrund gespeichert und im Winter zur Wärmeerzeugung wiedergenutzt werden kann (siehe auch Speicherung).