Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Während die oberflächennahe Geothermie auch in Einzelgebäuden und Privathaushalten einsetzbar ist, wird die tiefe Geothermie generell nicht im Privatbereich genutzt, sodass die für die Anlagenplanung wichtigen Aspekte unterschiedlich ausfallen. In beiden Fällen sind jedoch Kenntnisse über die geologischen und hydrogeologischen Verhältnisse wichtig, um die Anlage optimal auslegen zu können.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok