Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Schmuckbild Geld Ausschnitt kleinInvestitionen in Energiespar- und Energieeffizienzmaß- nahmen können durch unterschiedliche Finanzierungsarten oder eine Kombination dieser getragen werden. Durch die bereits erzielten Einsparungen können weitere Maßnahmen und innovative Ideen verwirklicht werden.

Klassisch kann die Investition mit Eigenkapital abgedeckt oder ein Kredit/Zuschuss in Anspruch genommen werden. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) sowie das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bieten dazu die folgenden Angebote:

KfW: Energieeffizient Bauen und Sanieren von Nichtwohngebäuden
KfW-Energieeffizienzprogramm – Abwärme 

BAFA: Anreizprogramm Energieeffizienz (APEE)
BAFA: Contracting Beratung
BAFA: Energieberatung im Mittelstand
BAFA: Energiemanagementsysteme
BAFA: Heizungsoptimierung
BAFA: Klima- und Kälteanlagen
BAFA: Kraft-Wärme-Kopplung
BAFA: Querschnittstechnologien

In Bayern gibt es zusätzliche Fördermöglichkeiten:

StMWi: Investitionen in Wachstum und Beschäftigung

LfA: Investivkredit Energie

Beim Contracting überträgt das Unternehmen Aufgaben aus den Bereichen Energiebereitstellung, -lieferung und/oder Verbrauchsoptimierung auf einen Dienstleister, den sogenannten Contractor. Der Contractingnehmer zahlt für die Leistungen des Contractors und profitiert neben der Energieeinsparung auch von dessen Fachwissen und Kompetenz. Es kann zwischen Energiespar- und Energieliefercontracting unterschieden werden. Detaillierte Informationen zu den Contractingformen unter www.kompetenzzentrum-contracting.de oder www.cib.bayern.de

Eine weitere Möglichkeit der Finanzierung bietet das Crowdfunding/-investing (Schwarmfinanzierung), das sich an die Finanzierungsform Contracting anlehnt. Die Investition wird allerdings nicht von einem Contractor, sondern der sogenannten Crowd getätigt. Diese setzt sich aus mehreren kleinen, meist privaten Darlehensgebern zusammen, die sich über eine Internetplattform, auf der das Projekt detailliert vorgestellt wird, mit 50 bis 10.000 Euro finanziell am Projekt beteiligen. Mit Hilfe der Investition der Crowd wird die Maßnahme realisiert. Ein Großteil der Einsparungen wird über einen vorher vereinbarten Zeitraum an die Crowd ausgezahlt. So erhalten die Investoren ihr eingesetztes Kapital verzinst zurück. Im Falle einer Insolvenz des Unternehmens muss die Crowd mit dem Totalverlust ihres eingesetzten Kapitals rechnen, was die vergleichsweise hohen Zinsen erklärt. Nähere Informationen unter www.crowdfunding.de/plattform-suche/

Investitionen in Energiespar- und Energieeffizienzmaßnahmen können durch unterschiedliche Finanzierungsarten oder eine Kombination dieser getragen werden.Durch die bereits erzielten Einsparungen können weitere Maßnahmen und innovative Ideen verwirklicht werden.

 

Klassisch kann die Investition mit Eigenkapital abgedeckt oder ein Kredit/Zuschuss in Anspruch genommen werden. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) sowie das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bieten dazu die folgenden Angebote:

 

KfW: Energieeffizient Bauen (Link zur C.A.R.M.E.N.-Förderseite)

KfW-Energieeffizienzprogramm – Abwärme (Link zur C.A.R.M.E.N.-Förderseite)

…. (wird ergänzt durch den Förderspezialisten Keywan ^^)

 

BAFA: Energieberatung im Mittelstand (Link zur C.A.R.M.E.N.-Förderseite)

BAFA: Energiemanagementsysteme (Link zur C.A.R.M.E.N.-Förderseite)

BAFA: Klima- und Kälteanlagen (Link zur C.A.R.M.E.N.-Förderseite)

BAFA: Kraft-Wärme-Kopplung (Link zur C.A.R.M.E.N.-Förderseite)

BAFA: Querschnittstechnologien (Link zur C.A.R.M.E.N.-Förderseite)

BAFA: Vor-Ort-Beratung (Link zur C.A.R.M.E.N.-Förderseite)

….. (wird ergänzt durch den Förderspezialisten Keywan ^^) Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.