Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Insbesondere finanzschwache Haushalte haben mit hohen Energieverbräuchen und steigenden Energiekosten zu kämpfen. Jedoch nutzen gerade jene Haushalte, die über ein geringes Einkommen verfügen, die klassischen Energieberatungsangebote nur in beschränktem Maße. Um dem entgegenzuwirken bietet der Deutsche Caritasverband in Kooperation mit dem Bundesverband der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands e.V. (eaD e.V.) und mit Unterstützung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit sogenannte Stromspar-Checks an. Diese können von Beziehern des Arbeitslosengeldes II, der Sozialhilfe oder Wohngeldes in Anspruch genommen werden.

Eigens geschulte Stromsparhelfer – durch die regionalen Energieagenturen ausgebildete Langzeitarbeitslose – erheben bei einem ersten Vor-Ort-Besuch die Energieverbrauchssituation, um Einspartipps geben zu können und in weiterer Folge einen individuellen Stromspar-Fahrplan zu erstellen. Dieser wird den Klienten bei einem zweiten Besuch gemeinsam mit einem kostenlosen Stromsparpaket übergeben. Das Paket beinhaltet Soforthilfen, wie zum Beispiel Energiesparlampen, schaltbare Steckerleisten, Zeitschaltuhren, Strahlregler oder wassersparende Duschköpfe im Wert von durchschnittlich 70 €. Sollte der Bedarf nach einer weiterführenden Energieberatung bestehen, erhalten die Klienten einen Beratungsgutschein für die Verbraucherzentralen (siehe oben) im Wert von 5 €.

Nähere Informationen zum Stromspar-Check und Kontaktadressen sind hier abrufbar.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.