Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Stromspeicher sind ein wichtiges Element der Energiewende und notwendig zum Erreichen einer Stromversorgung, die zu 100 Prozent aus Erneuerbaren Energien gespeist wird. Schon heute ermöglichen Batteriespeicher sowohl in Haushalten als auch in Gewerbebetrieben einen deutlich höheren Teil selbsterzeugten Stroms direkt vor Ort zu nutzen. Zusätzlich tragen sie dazu bei, die Einspeisung durch Erneuerbare-Energie-Anlagen in das Stromnetz zu glätten und die Netze damit z. B. während der „Mittagsspitze“ zu entlasten. Die Vorteile sind damit einerseits eine bessere Netzverträglichkeit von Photovoltaikanlagen und andererseits eine höhere Unabhängigkeit von steigenden Strompreisen.

Seit Mai 2013 werden Batteriespeicher für Photovoltaik-Anlagen über die KfW gefördert und können somit schon heute wirtschaftlich eingesetzt werden. Zukünftig sind durch Skaleneffekte auf Grund des breiten Markteintritts bei weiter steigenden Energiekosten weitere Wirtschaftlichkeitsvorteile zu erwarten.

Das C.A.R.M.E.N.-Statusseminar findet am Mittwoch, 23. Oktober im Hotel Zur Post in Leipheim zwischen 12:30 Uhr und 17:30 Uhr statt und informiert über derzeit verfügbare Batteriespeicher, gibt einen Überblick über deren Technik, Wirtschaftlichkeit, Förderung und Anwendungsmöglichkeiten. Zudem werden steuerliche Fragen geklärt.

Die Veranstaltung richtet sich an Akteure aus dem privaten, gewerblichen, land- und forstwirtschaftlichen Bereich, die ein Speichersystem installieren möchten, sowie an alle fachlich und inhaltlich Interessierten. Eine Anmeldung zum Fachgespräch ist bis zum 15. Oktober 2013 möglich.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und Anmeldung können Sie dem pdfProgramm.pdf entnehmen.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok