Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Neues Förderprogramm zum 1. August 2016 gestartet

HeizungspumpeHeizungspumpen verrichten ihre Arbeit unbemerkt im Heizungskeller und tragen entscheidend zu den Stromkosten bei. Moderne, hocheffiziente Heizungs-pumpen, die dem Stand der Technik entsprechen, verbrauchen 70 bis 80 Prozent weniger Strom. Deshalb unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) seit dem 1. August 2016 den Austausch von Heizungspumpen und Warmwasserzirkulationspumpen sowie die Heizungs-optimierung mit dem Programm „Förderung der Heizungsoptimierung durch hocheffiziente Pumpen und hydraulischem Abgleich“.

Bis zum 31. Dezember 2020 stehen insgesamt 1,8 Milliarden Euro zur Verfügung, um die Energie-effizienz im deutschen Gebäudebestand zu erhöhen. Privatpersonen, Unternehmen und Kommunen erhalten bis zu 30 Prozent der Investitions- und Installationskosten, maximal jedoch 25.000 Euro. Der Einbau einer effizienten Heizumwälzpumpe für 400 Euro wird mit 120 Euro bezuschusst. Die Installation einer neuen Heizumwälzpumpe amortisiert sich durch die Stromkostenersparnis somit bereits innerhalb von zwei Jahren, laut Verband der Heizungs- und Gebäudetechnikbranche VdZ.

Voraussetzung ist, dass Pumpen, die älter als zwei Jahre sind, gegen hocheffiziente Pumpen ausgetauscht werden und ein hydraulischer Abgleich durchgeführt wird. Diese fünf Schritte führen zu einer Förderung:

1. Registrierung über das Formular des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

2. Bestätigung mit persönlicher Vorgangsnummer erhalten

3. Durchführung des Pumpentauschs durch Fachhandwerker

4. Separate Rechnung für die Maßnahme ausstellen lassen

5. Nachweise beim BAFA innerhalb von 6 Monaten nach Registrierung einreichen

Details zum Förderprogramm und zur Antragstellung, die zwingend vor Maßnahmenbeginn erfolgen muss, finden Sie hier.

 

 

 

 

 

 

 

 


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.