Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Straubing, 7. Juli 2020 * Am 3. Juli wurde die Abschaffung des 52-Gigawatt-Deckels im Rahmen der Verabschiedung des Gebäudeenergiegesetzes beschlossen. Bereits mit der Vorstellung des Klimapakets im September 2019 wurde dieser Schritt angekündigt. Ende Mai 2020 seien laut Zahlen der Bundesnetzagentur bereits 50,88 Gigawatt an Photovoltaik-Zubau erreicht worden, weshalb die Umsetzung der angekündigten Abschaffung immer drängender wurde. Wie das pv magazine berichtet, zeige sich die Solarwirtschaft erleichtert angesichts der amtlichen Beschlüsse und hoffe auch ein zügiges weiteres Ausbautempo der Technologie. Ein Zubau von knapp 10 Gigawatt Photovoltaik pro Jahr sei notwendig, um die Klimaziele zu erreichen. Weitere Details und Hintergründe erfahren Sie hier.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.