Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Straubing, 27. April 2020 * Laut einer Analyse des Meinungsforschungs- und Beratungsunternehmens EuPD Research war 2019 mit 65.000 neu installierten Batteriespeichern ein weiteres Rekordjahr für den Heimspeichermarkt in Deutschland. Zuträglich für diese Entwicklung seien steigende Strompreise, sinkende Investitionskosten für Photovoltaikanlagen sowie die wachsende Zahl von Elektrofahrzeugen. Der Einbau von Batteriespeichern gehe überwiegend mit der Installation einer Photovoltaikanlage einher. Somit sei die Marktentwicklung der Photovoltaiktechnologie ein wichtiger Faktor für die Entwicklung des Heimspeichersegments. Entsprechend kritisch für die Branche gelte daher die Marktbegrenzung des 52 GW Solardeckels. Weitere Details zur Studie finden Sie auf der Website von EuPD Research.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.