Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Straubing, 7. Februar 2020 * Intelligente Messysteme gelten als Schlüsseltechnologie für die Digitalisierung der Energiewende. Sie sollten künftige eine intelligente Steuerung der Stromnetze und deren effizientere Nutzung ermöglichen. So sollen der Netzausbau und auch die Kosten der Energiewende reduziert werden. Ende Januar war der offizielle Startschuss für den Smart-Meter-Rollout. Mit der sogenannten Markterklärung hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik am 31. Januar 2020 die technischen Möglichkeiten der intelligenten Messsysteme für den Rollout bestätigt. Damit beginnt die verpflichtende Ausstattung von Messstellen mit intelligenten Messsystemen. Zunächst sind allerdings nur Verbraucher mit einem Jahresstromverbrauch zwischen 6.000 und 100.000 Kilowattstunden zum Einbau aufgerufen. Der Einbau bei Stromkunden mit geringeren Verbräuchen sei dagegen optional. Detaillierte Informationen erhalten Sie unter www.bmwi.de.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.