Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Freifläche2Straubing, 12. Juni 2019 * Freiflächenanlagen für Photovoltaik sind eine günstige Form der Erneuerbaren Energieerzeugung – jedoch wurden zuletzt die erlaubten Flächen knapp. Das Kontingent für Photovoltaik-Anlagen von 30 erfolgreichen Geboten war in diesem Jahr bereits innerhalb der ersten beiden Ausschreibungen auf landwirtschaftlichen Flächen in benachteiligten Gebieten ausgeschöpft. Weitere Gebote konnten somit bei weiteren Ausschreibungen nicht mehr zum Zug kommen. Heute, am 12. Juni 2019, tritt in Bayern die zweite Verordnung über Gebote für Freiflächenanlagen in Kraft. Die Verordnung erweitert die in Bayern zulässige Gesamtzahl an Geboten von 30 auf 70 Solarparks mit maximal 10 MW installierter Leistung auf landwirtschaftlichen Flächen in benachteiligten Gebieten. Somit sind in den verbleibenden Ausschreibungen in diesem Jahr weitere 40 Zuschläge möglich.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok