Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


DSC 0532 bearbeitetStraubing, 29. März 2019 * Am Dienstag, den 26. März trafen sich Vertreter der Länderenergieagenturen und weiterer Beratungseinrichtungen zum zweitägigen Austausch in Straubing. Ziel der zweimal jährlich stattfindenden Treffen ist neben dem fachlichen Dialog das Anstoßen gemeinsamer Kooperationen. Auf der Agenda standen am Dienstag der Erfahrungsaustausch, unter anderem zu den Themen Akzeptanz und Erkenntnisse zu Freiflächenanlagen sowie der Öffnung der Länderklausel. Darüber hinaus wurden die Einführung eines Solarchecks, eines Solarkatasters sowie eines Freiflächenkatasters in unterschiedlichen Bundesländern im Rahmen von Förderprogrammen erörtert.

In der anschließenden Diskussionsrunde besprachen die anwesenden Expertinnen und Experten weitere aktuelle Themengebiete aus dem Photovoltaik-Bereich, wie Post-EEG, Quartierslösungen, Versorgungssicherheit und Denkmalschutz. Christian Synwoldt von der Energieagentur Rheinland-Pfalz zeigte in seinem Einstiegsvortrag zu unkonventioneller PV, dass neue Anwendungen in der Gegenwart angekommen sind. Neben den klassischen Dach- und Freiflächenanlagen gebe es bereits heute Beispiele für Ansätze wie Agro-PV, PV auf dem Wasser, auf Gründächern und Balkonen.

Der Mittwoch begann mit der Vorstellung der C.A.R.M.E.N.-Marktübersicht Batteriespeicher durch Vanessa Doering, C.A.R.M.E.N. e.V. Martin Rainer, Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH, referierte zum sächsischen Förderprogramm für Batteriespeicher in Verbindung mit PV-Anlagen. Die anschließende Präsentation von Thomas Micka, Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH, mit dem Themenschwerpunkt Akzeptanz und Konflikte befasste sich u. a. mit der Wirtschaftlichkeit sowie einem Leitfaden zur Erhöhung des Eigenverbrauchs von PV-Anlagen.

Das nächste Netzwerktreffen findet voraussichtlich im November mit den Themenschwerpunkten Mieterstrommodelle, Sonderlösungen PV, Wärmewende, Prüfung von Altanlagen und Solarthermie statt. Gastgeber wird die Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) sein.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok