Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Ein gutes Beispiel für mehr Transparenz in der Energiewende

Straubing, 12. Juli 2018 * Die „Stromampel“ ist ein neuartiges Projekt aus Uffenheim. Auf der Webseite des offiziellen bayerischen Windstützpunkts Uffenheim zeigt eine digitale Ampel fortan, ob gerade grüner Strom aus ortsnahen Erneuerbaren Energien (PV, Wind, BHKW) zur Verfügung steht. Die Bürgerinnen und Bürger erhalten so Einsicht in die aktuelle Energiebereitstellung und den Verbrauch der Stadt.

Die Farbe Rot signalisiert, dass der Bedarf aktuell nicht ausreichend aus den Erneuerbare-Energien-Anlagen gedeckt werden kann. Das Defizit wird mit Hilfe des überregionalen Stromnetz ausgeglichen. Bei Grün dagegen lohnt sich der Waschgang oder die Bügeleinheit: Jetzt wird das Netz vollständig durch die regenerativen Anlagen vor Ort gespeist!

Mit der Stromampel werden die Bürgerinnen und Bürger für die Energiewende sowie das Einspeise- und Verbrauchsverhalten der Stadt Uffenheim sensibilisiert. Über die Visualisierung erhalten sie zudem die Möglichkeit, an der Energiewende zu partizipieren, indem sie sich bewusst für bzw. gegen den Stromverbrauch zu bestimmten Zeiten entscheiden.  


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok