Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


10.000-Häuser-Programm bietet bis zu 1.000 Euro Förderung

LüftungsanlagenBonusStraubing, 29. August 2017 * Durch eine automatisierte Belüftung von Gebäuden kann sichergestellt werden, dass einerseits Luftschadstoffe und Feuchtigkeit abgeführt werden und andererseits der Wohnkomfort steigt. Mit dem Einbau einer Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung haben Gebäudeeigentümer zusätzlich die Möglichkeit, einen Teil des bisherigen Heizenergiebedarfs einzusparen. Deshalb wird im Rahmen des Bayerischen 10.000-Häuser-Programms im Programmteil Heizungstausch-Plus auch die Nachrüstung von zentralen oder dezentralen Lüftungsanlagen mit bis zu 1.000 Euro gefördert. Im Jahr 2017 sind noch 2.392 Förderfälle (Stand: 29.08.2017) möglich.

 Den LüftungsanlagenBonus erhalten Gebäudeeigentümer, die durch den Einbau einer zentralen oder dezentralen Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung einen Teil des bisherigen Heizenergiebedarfs ersetzen bzw. ihren Heizwärmebedarf senken. Förderfähig sind Nachrüstungen in Bestandsgebäuden, die seit mindestens einem Jahr bewohnt sind. Um einen relevanten Einfluss auf den Heizwärmebedarf und den Wohnkomfort zu erzeugen, muss bei der Nachrüstung einer Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung der Anteil der damit belüfteten Räume mindestens 80 % betragen. Weitere Nebenanforderungen lesen Sie im Merkblatt H.

Der Programmteil HeizungstauschPlus des 10.000-Häuser-Programms richtet sich grundsätzlich an Gebäudeeigentümer von selbstgenutzten Ein- und Zweifamilienhäusern, die außerhalb des Sanierungszyklus energetisch sinnvolle Maßnahmen an ihrem Gebäude durchführen wollen. Neben dem LüftungsanlagenBonus werden noch zwei weitere Boni – der „HeizanlagenBonus“ und der „BatteriespeicherBonus“ – gewährt, die einzeln oder in Kombination in Anspruch genommen werden können. Je Wohngebäude kann jeder Bonus einmal gewährt werden.

Anträge können ausschließlich online vor Beginn des Vorhabens unter www.EnergieBonus.Bayern gestellt werden. Das 10.000-Häuser-Programm ist kombinierbar mit den Bundesprogrammen der KfW und des BAFA.

Bei Fragen stehen wir Ihnen unter 09421 960 300 oder gerne zur Verfügung.